Abwechslung im Training garantiert – Die „Globus – Methode“

Wer kennt das nicht? Für das die neue Badesaison haben Sie sich in sportlicher Hinsicht Einiges vorgenommen, können sich aber nicht richtig motivieren? Abwechslung heißt das Rezept. Versuchen Sie es mal mit der „Globus-Methode“!

Schließen Sie Ihre Augen, drehen Sie den Globus und – Sie ahnen es – tippen Sie ihn mit dem Finger an. Landen Sie im Wasser, gehen Sie baden und/oder machen einen Saunabesuch.

Treffen Sie mit Ihrem Finger auf eine Gebirgsregion, holen Sie den Stepper aus dem Keller oder machen Krafttraining. Für den Fall, dass Sie in einer bergigen Region wohnen, nehmen Sie Ihr Mountainbike aus der Garage und treten gegen die Schwerkräfte der Berge an.

Sollte ihre Fingerspitze einen ebenen Landstrich berühren, gehen Sie ganz unkonventionell joggen. Mithilfe eines MP3-Players und Ihren sich darauf befindlichen Lieblingsliedern können Sie lange, einseitige Strecken zumindest psychisch um ein Vielfaches verkürzen. Probieren Sie es aus!

Berührt ihr Finger eine eisige Region (wenn Sie immer den Südpol treffen, nehmen Sie den Globus vom Schrank) gehen Sie – ganz recht – Schlittschuh laufen oder, je nach Wettersituation, Inline skaten.

Diese abwechslungsreiche Methode sollte Ihnen helfen, die Lust am Sport beizubehalten, denn: fehlende Motivation ist der Hauptgrund fürs Aufhören. Sollte Ihnen trotz der Vielfalt der möglichen Sportarten einmal die Lust am Sport vergehen, verabreden Sie sich mit Freunden zu einem Basketball-, Fußball- oder Tennisspiel.

Also, holen Sie den Globus aus dem Schrank und beginnen Sie mit Ihrem vielfältigem Workout. Die „Globus-Methode“ hilft Ihnen dabei.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.