Anne Menden – Der GZSZ-Star macht langsam Karriere.

Der RTL-Star entwächst den Kinderschuhen. Es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann sie den Sprung von der Soap zum Film macht.

Wer jedoch denkt, die heute 23-jährige sei ein Neuling im Show-Biz, der irrt.

[youtube 9_zwiH8LVzk]

Bereits mit 13 Jahren nahm die Troisdorferin (NRW) ihre erste CD auf. Mit 14 war die im Trailer zur damaligen Super RTL-Kindershow Toggo zu sehen und übernahm eine kleine Rolle in der Oper Rigoletto am Kölner Opernhaus. 2001 folgte dann eine weitere Single und nach ihrem Abitur begann sie an der Theaterakademie in Köln zu studieren.

Seit Dezember 2004 kennen wir Anne schließlich als Emily Höffner in der RTL-Soap Gute Zeiten – Schlechte Zeiten. In der Rolle der zickigen und gelegentlich drogensüchtigen Schwester von Schauspieler-Kollege Jörn Schlönvoigt mauserte sie sich zu einer der bekanntesten Figuren der Soap.

Ihre Rolle spielt Anne so überzeugend, dass sie im Alltagsleben zu spüren bekommt, wie wenig Sympatie die Figur der Emily entgegengebracht wird. Dies ist zwar zuweilen etwas unangenehm, da sie privat nicht viel mit ihrer Rolle gemein hat und sich zum Beispiel für den Tierschutz engagiert, aber dennoch ein großes Kompliment für sie als Schauspielerin.

Ihre Rolle bei GZSZ wird sie sicherlich nicht ewig spielen wollen. Wir dürfen gespannt sein, was die junge Frau als nächstes anfängt. Bei ihrem Talent, wird es sicher ein Erfolg.

Es bleibt nur zu hoffen, das ihre Rolle des GZSZ-Biestes nicht allzu lange nachhängt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.