Anti-Hitze-Tipps fürs Büro

Anti-Hitze-Tipps fürs Büro

Wer kennt das nicht: Draußen ist endlich Sommer und die Temperaturen kratzen an der 30 Grad-Marke, aber anstatt sich im Café, im Park oder im Freibad die Zeit zu vertreiben und das herrliche Wetter zu genießen, sitzt man im Büro. Als wäre das nicht schon schlimm genug, nehmen die Temperaturen gerade am Arbeitsplatz im Büro gerne mal unangenehme Dimensionen an. Hier heißt es dann cool bleiben.

Anti-Hitze-Tipps fürs Büro

Mit diesen Tipps bewahren Sie kühlen Kopf im Büro

Wer nicht im vollklimatisierten Büro arbeiten kann, der hat im Sommer schlechte Karten. Aber in Würde schwitzen, ist gar nicht so schwer wie man denkt. Man muss im Prinzip nur auf ein paar Dinge achten. Wenn Sie also die folgenden Tipps beherzigen, dann lässt sich sogar der Hitzestau im Büro ertragen.

1. Wichtige Dinge erledigen Sie am besten morgens, wenn die Luft im Büro noch erträglich ist. Das wirkt sich nämlich auch positiv auf die Konzentration aus.

2. Klimaanlagen klingen verlockend, sind es aber nur so lange, wie Sie sich nicht die erste Erkältung eingefangen haben. Also lieber Jalousien runter, Stoßlüften und sonst Fenster zu. Die Tür können Sie ruhig offen lassen, das sorgt für Abluft.

3. Der gute alte Ventilator hat im Büro noch lange nicht ausgedient. Ob mit USB-Anschluss nur für Ihren Arbeitsplatz oder im großen Stil für das ganze Büro – für ein frisches Lüftchen sorgen beide.

4. Essen Sie etwas Leichtes. Anstatt Pommes Rot/Weiß und dem Gyros-Teller in der Kantine, stehen jetzt Wassermelonen und viel frisches Obst auf dem Speiseplan. Auch Salat mit leichtem Dressing und Putenstreifen oder Sushi sind für den Sommer leicht verträglich. Fettiges Essen wie Steaks und Burger lassen Sie schwitzen.

5. Trinken ist das A und O. Um bei großer Hitze im Büro fit zu bleiben, müssen Sie dafür sorgen, dass Sie Ihren Flüssigkeitshaushalt ausgleichen. Und damit ist vor allem das Trinken von viel Wasser gemeint. Kaffee und Tee in Maßen ist natürlich auch erlaubt. Achten Sie nur darauf, dass Sie keine stark gekühlten Getränke zu sich nehmen. Auch wenn es noch so verlockend erscheint, der Körper muss dann den großen Temperaturunterschied wieder ausgleichen und das kostet Energie.

6. Legen Sie öfter mal eine Pause ein. Gehen Sie einfach mal um den Block und tanken Sie ein bisschen frische Luft und damit ist nicht nur die Raucherpause gemeint.

Bleiben Sie cool am Arbeitsplatz

Wenn Sie die oben genannten Tipps beherzigen, haben Sie gegen den Hitzestau im Büro schon viel getan. Achten Sie vor allem darauf, dass Sie nicht stundenlang vor sich hinarbeiten und sich dabei nach und nach auspowern. Wenn Sie genug trinken, leicht essen und sich öfters mal eine kleine Pause gönnen, dann geht auch der wärmste Arbeitstag ohne Probleme über die Bühne. Zu guter Letzt noch ein Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie keine dunklen T-Shirts oder dunkle Hemden tragen. Schweißflecken sind hier vorprogrammiert.

Fotoquelle: © Robert Kneschke – Fotolia