Bastian Schweinsteiger im Playboy-Interview

Aus „Schweini“ ist ein gereifter Bastian Schweinsteiger geworden. Bei der WM in Südafrika zeigt sich der 25-Jährige als DER Mittelfeld-Regisseur. Im neuen Playboy liest man viel Interessantes über ihn.

Am meisten interessiert aber momentan seine Spielweise im DFB-Trikot. Es ist sagenhaft wie diese junge Truppe, bei der er im defensiven Mittelfeld die Fäden zieht, dicke Brocken wie England und Argentinien mit einer spielerischen Leichtigkeit aus dem Weg räumt, als ginge es am Kap der guten Hoffnung um nichts.

Nun liest man im neuen Playboy ein paar interessante Infos aus seinem Privatleben. Unter anderem erzählt der Bayern-Profi, warum er nicht mehr Schweini genannt werden möchte oder wo er am liebsten Kaffee trinken geht. Weiterhin gibt Schweinsteiger Ausgehtipps und dass er ein Modesetter ist.

Wollt Ihr das ganze Interview dieser Münchener Type lesen, holt Euch den neusten Playboy.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.