Bermudas – Für männliche Beinfreiheit

Bermudas sind eine sehr schwierige Modeangelegenheit. Das eine Jahr sind sie so verschrien, dass man sie unter keinen Umständen aus dem Kleiderschrank holen sollte und diese Saison sollen sie wieder in ihren schönsten Ausführungen auf den Straßen präsentiert werden. Die Männer haben es schon nicht einfach, ich meine, Frauen können bei den ersten Sonnenstrahlen geschmackvolle Kleider und kurze Pantys herausholen, da fällt den Männern die Suche nach dem richtigen Beinkleid schon schwerer.

Bermudas sind richtig kombiniert allerdings immer einen Kauf wert, denn an sexy Männerbeinen können sie sich gekonnt in Szene setzen, man muss nur wissen wie. Außerdem ist es ganz wichtig einige Dinge zu beachten, denn die Shorts sind ausschließlich Freizeithosen und die sollte man vorzugsweise in der FREIZEIT tragen. Also zum Grillen mit Freunden oder schick kombiniert auch zur abendlichen Beach oder After Hour Party kein Problem, doch das Büro bleibt für Bermudas für immer und ewig Sperrzone.

Bermudas – Wie kombiniert man sie?

Wie kombiniert man Bermudas? Man nehme den Anlass, schick oder leger? Und dann geht es los. Für sehr lässige Anlässe kann man seine Bermuda ruhig in einem schönen Karomuster wählen. Dazu kombiniert man ein schlichtes Shirt mit V-Ausschnitt. Ich persönlich bin bei Männern kein großer Fan von Print-Shirts und ich würde es bei diesem Look auch weglassen. Dazu passen Espandrillos oder Chucks, je nachdem wo es hingeht. Um dem ganzen Outfit das gewisse Extra zu verleihen kann man die Hose und einen Schal in verschiedenen Karos wählen. Schnell noch einen Strohhut geschnappt und schon ist das perfekte Sommeroutfit kombiniert.

Anders, wenn es zum Shoppen oder einem abendlichen Dinner im Straßencafé geht. Dann sollte die elegante Variante der Bermuda-Shorts gewählt werden. Dazu nehme man eine beige Bermuda oder blaue Denim. Die Jeansmodelle sollten dabei nicht mit Cut-Outs bestückt sein, sondern ruhig in einem dunklen Ton überzeugen. Dazu wählt man zum Beispiel ein graues Shirt und oder ein weißes Hemd. Sakko und Budapester sind Pflicht. Viele Designer zeigten auf ihren Laufstegen Outfits, die sowohl schick, als auch sehr extravagant aussahen. Sakko, Hemd, Fliege/Krawatte, Bermuda und Socken mit Sneaker oder Mokassins. Super schick und gleichzeitig ein stylischer urban Look.


Wo bekommt man passende Bermudas?

Natürlich nenne ich gleich zu Anfang wieder unsere Allzeit bereiten Modeketten H&M und Zara. Diese haben wunderschöne Bermudas und auch alle anderen Kleidungsstücke und Accessoires, die man für den perfekten Sommer Look braucht. Überzeugend sind ebenfalls zwei Modelle von Hilfiger Denim, eine beige Shorts und eine Bermuda im Camouflage Style. Scotch and Soda überzeugen mit einer Karobermuda, die bestens für den lässigen Freizeit Look geeignet ist. Ebenfalls fündig wird man bei Diesel und G-Star. Für besonders lässige Tage kann eine G-Star Bermuda aus Sweatshirtstoff getragen werden. Diese ist nicht nur super bequem, sie sieht auch verdammt stylisch aus.

Also, in diesem Jahr: Beinfreiheit für alle Männer!!!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.