Betonen Sie ihre Schokoladenseite – Kleider für jeden Figurtyp

Betonen Sie ihre Schokoladenseite – Kleider für jeden Figurtyp

Mode_figurJede Frau liebt schöne Kleider. Doch nicht immer ist es leicht, das passende Kleid zu finden. Jede Figur hat eigene Vorzüge, die man geschickt betonen kann. Man muss nur wissen, welche. Wer einfach ein Kleid kauft, das schön ist, muss darin noch lange nicht gut aussehen. Wer unsere Tipps zum Thema Kleiderkauf berücksichtigt, wird garantiert das passende Kleid finden und eine gute Figur darin machen.

Die Birnen-Figur

Weit verbreitet ist die Birnen-Figur. Diese zeichnet sich durch breite Hüften, oft auch breite Schultern und wenig Oberweite aus. Frauen mit einer Birnen-Figur können mit auffälligen Mustern und viel Volumen am Kleidoberteil gut vom Ungleichgewicht zwischen Hüften und Oberweite ablenken. Auch kräftige Farben und voluminöse Schnitte sind bestens geeignet für den Birnen-Typ. Wer zu kräftigen Hüften neigt, sollte auf jeden Fall dunkle Farben im Rockbereich wählen.

Die Sanduhr-Figur

Den Sanduhr-Typ erkennt man an einer schmalen Taille, einem kräftigen Po, viel Oberweite und eher breiten Hüften. Dieser weibliche Figurtyp kann sehr gut feminin geschnittene Kleider tragen. Bei der Farben- und Musterauswahl hat der Sanduhr-Typ ohne Einschränkung freie Auswahl. Allerdings sollten zu enge Kleider ebenso wie zu weite Schnitte besser gemieden werden.

Die H-Figur

Breite Schultern, breite Hüften und dazu wenig Taille und Oberweite hat der eher maskulin sportliche Figurtyp mit der H-Figur. Besonders gut stehen diesem Figurtyp ausgestellte Röcke in A-Linien-Form, da so die Taille betont wird. Romantisch verspielte Kleider dagegen wirken leicht unpassend.

Die Röhren-Figur

Die sogenannte Röhren-Figur kann fast jedes Kleid tragen. Oberweite, Po und Taille sind nicht kräftig und gleichmäßig geformt. Dieser Figurtyp sollte allerdings sehr enge Schnitte meiden.

Die umgekehrte Pyramiden-Figur

Diesen Figurtyp erkennt man an einem kräftigen Oberkörper. Po und Taille sind im Gegensatz dazu schlank. Um diese ungleiche Optik auszugleichen, sollten diese Frauen auf eine Betonung des Oberkörpers verzichten. Eher geeignet für diesen Figurtyp sind kurze Kleider im A-Linien-Schnitt.

 

Foto: Amelia Fox – Fotolia