BMW M3 V8 – Agilität und Sportlichkeit vereint

Der neue BMW M3 steht seit geraumer Zeit in den Autohäusern von BMW und zieht die Kundenblicke auf sich. Die Front des Topmodells der 3er-Baureihe von BMW erwidert diese dank aggressiv gestalteter Front bissig. 420 PS (309 kW) sprechen für sich und ermöglichen den Sprint von Null auf 100 in gerade einmal 4,8 Sekunden. Wahnsinn!

[youtube -yjynxaLDJ0]

Es ist die vierte Baureihe der Münchener, die als Coupé, Limousine und kürzlich auch als Cabrio auf den Markt gekommen ist. Der neue BMW ist schneller, stärker, sicherer aber vor allem teurer als das Vorgängermodell: Mindestens 66.650 Euro muss man für den Kauf dieses Fahrzeugs berappen.

Der sogenannte „Powerdome“, eine Erhebung auf der Motorhaube des Bayern-Pfeils, weisen auf unbändige Power hin und verweist darauf, dass im Innenleben des sportlichen 3ers einiges passiert ist: 80 Prozent der technischen Bauteile sind im Gegensatz zu vorangegangenen Baureihe neu! Eines der optischen Highlights ist neben der Auspuffanlage mit vier Endrohren das Dach aus kohlefaserverstärktem Kunststoff dessen Technologie aus der Formel 1 stammt. Der Schwerpunkt des Fahrzeugs wird durch das im Vergleich zum Stahldach fünf Kilogramm leichtere Dach deutlich nach unten verlegt.

Der auf Drehzahl ausgelegte Motor im M3 erreicht sein Leistungsmaximum erst bei 8300 Umdrehungen/Minute. Diese sportliche Auslegung ist spaßig für die Rennstrecke aber teilweise nervig im Alltag. So ist der Saugmotor bis 3500 Umdrehungen/Minute zumindest subjektiv schwächer als beispielsweise das 3,5-Liter-Turbotriebwerk im 335i. Darüber hinaus ist der Sportwagen bei 66.650 Euro und 12,4 Litern Verbrauch auf 100 Kilometern kein billiges Unterfangen – macht aber mächtig Spaß!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.