Brit Style – Königlicher Cottage Stil

Der Brit Style hält sich jetzt nun schon seit Jahren in der Mode und es ist nicht einmal daran zu denken, dass er so schnell wieder verschwindet. Das liegt wohl zum Einen daran, dass der Brit Style kein Modetrend ist, sondern vielmehr die ganze Fashionszene in den letzten Jahren tiefgreifend geprägt hat und zum Anderen daran, dass durch den Brit Chic der Urban Style wieder aufkam und mit ihm der gesamte Street Fashion Boom, der momentan die Mode beherrscht wie keine andere Richtung.

Der Brit Style erlaubte Männern, als erster Modetrend wieder, auch Sakkos, Krawatten und Budapester in der Freizeit zu tragen. Ein schicker Mix löste somit den gammeligen Freizeit Look ab und wenn wir einmal ehrlich sind, sind wir doch auch froh darüber. Endlich muss man sich nicht wie ein Spießer vorkommen, wenn man ein Hemd mit Pullunder anzieht und man muss sich auch nicht für eine Kombination aus Karos, Streifen, pinker Hose und roten Socken schämen. Man sollte nicht jedes Experiment gleich mitmachen, doch am Ende heißt es eben doch „nur wer wagt, gewinnt“. Der Brit Style ist klassisch und dennoch auch so unverschämt sexy und extravagant.

Brit Style – Wie kreiere ich den Style?

Der Brit Style kann sehr schick, aber auch etwas lockerer kombiniert werden. Merkmal einiger Kleidungsstücke sind auf jeden Fall patriotische Farbkombinationen aus Weiß, Blau und Rot, aber auch vereinzelte Prints des Union Jacks. Unter Brit Chic wird ebenfalls der Cottage Style verstanden. Die Männer sollten sich hierbei stiltechnisch in Sachen Brit Style an einen Mix aus Mark Ronson und Chuck Bass aus Gossip Girl orientieren. Pullover und Pullunder mit Karomuster, Karohemden, beige Trenchcoats, Burberry Schals, Socken von Burlington mit Argyle Muster, Cardigans, Bermudas, eng anliegende Herrenanzüge, mit verrückten Mustern und alte Herrenhüte machen den Look perfekt. Der Mann von heute sollte jedoch stetig darauf achten, dass er den Brit Style modern interpretiert und nicht am Ende aussieht wie der eigene Opa.

Brit Style – Marken

Um den perfekten Brit Style zu kombinieren reicht es eigentlich schon bei angesagten Modeketten einkaufen zu gehen, sollte man sich jedoch an Labels halten wollen, sind Marken wie Ben Sherman oder Fred Perry auf jeden Fall ein Volltreffer. Stylische Anzüge fürs Leben gibt es zum Beispiel von Tiger of Sweden, Drykorn oder aber Herr von Eden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.