Chace Crawford: Der Unentschlossene aus „Gossip Girl“

Chace Crawford ist spätestens seit Gossip Girl einer der von Serien-Fans am meisten angehimmelte Jungstar. Frauen und Männer lieben ihn für seinen „Der Junge von nebenan“-Charme und seinen Look als Sunny Boy.

Chace Crawford ist der Typ Mann, dem gleichzeitig junge Mädchen verfallen und reifere Frauen schmachtend hinterher sehen, während er auch noch die Träumereien so manchen Mannes verkörpert. Geboren wurde er als Christopher Chace Crawford am 18. Juli 1985 in der Stadt Lubbock im U.S.-Bundesstaat Texas. Chace wuchs in einem wohl geordneten und christlich geprägten Umfeld auf; sein Vater arbeitet als Dermatologe, seine Mutter als Lehrerin und seine jüngere Schwester Candice ist Journalismus-Studentin.

Chace Crawford: die Anfänge

Chace studierte an der Pepperdine Universität im kalifornischen Malibu. Um die Studiengebühren bezahlen zu können, arbeitete er neben den Vorlesungen als Foto-Model und zeigte so der Welt erstmals sein hübsches Gesicht. Seiner Mutter ist es zu verdanken, dass er den anfänglichen Plan, Wirtschaft zu studieren, aufgab und sich statt dessen der Schauspielerei widmete.

Eine Rolle in einem TV-Film war sein erster Einsatz, doch bekannt wurde er dadurch nicht. Als Schauspieler fiel er erstmals 2006 in dem Teenager-Mystery-Streifen „Der Pakt – The Covenant“ auf, in dem er den jungen Tyler spielte, der als Nachfahre einer Magierfamilie über ungewöhnliche Kräfte verfügt. Doch er und seine drei Freunde, die ebenfalls von alten Magiergeschlechten abstammen, benutzten ihre Kräfte kaum, da sie auf Dauer süchtig machen und verderben würden. Die weiblichen Zuschauer wurden aber höchstens süchtig nach mehr Chase Crawford, und als 2007 „Gossip Girl“ in Serie ging, war es um die Meisten dann endgültig geschehen.

Chace Crawford: Der Unentschlossene aus Gossip Girl

In „Gossip Girl“ trägt Chace den wohlklingenden Nathaniel Archibald und sorgt mit seinen Kollegen Penn Badgley, Matthew Settle und Ed Westwick dafür, dass die weiblichen Fans der Serie bei all den hübschen Mädels nicht zu kurz kommen. Als Nate ist Chace mit seinem Goldblonden Haar, den strahlenden Augen und vor allem seinen Grübchen rein äußerlich ganz der Typ „süß und nett“. Die Figur ist innerlich jedoch ziemlich hin- und hergerissen, unsicher und nicht immer ganz ehrlich, was ihn für seine Anhänger aber nicht unbedingt uninteressanter macht. Nate fällt in die Kategorie „Ich möchte ihn in den Arm nehmen und trösten“, und diese Eigenschaft überträgt sich schnell auf Chace – den Goldjungen, den man ohne zu zögern mit nach Hause nehmen würde.