Damenmode für Frauen ab 50 – Längst nicht mehr altmodisch

Damenmode für Frauen ab 50 – Längst nicht mehr altmodisch

Damenmode für Frauen ab 50 Zeiten ändern sich ja bekanntlich – und das bedeutet im Bezug auf Damenmode etwas gutes. Frauen 50 plus dürfen sich heutzutage auch in ihrem Alter noch so anziehen, wie sie wollen. Bis vor wenigen Jahrzehnten liefen die Best-Ager ja noch in völlig altbackenen, weit geschnittenen und farblosen Klamotten rum. Dies lag aber auch an gesellschaftichen Konventionen, die Frauen wurden eher nur als Hausfrau angesehen.

Kleidung ab 50

Heutzutage darf die Frau 50 plus sich extravaganter kleiden, sie hat sich von diesen Konventionen emanzipiert. Dennoch sollte man keineswegs allen Trends in der Damenmode folgen: Bauchfreie Tops etwa eignen sich eher weniger, ebenso sind kurze Miniröcke nicht unbedingt passend. Viele Frauen 50 plus kleiden sich elegant und gerne auch mal figurbetont. Vor allem selbstbewusste Frauen greifen gerne zu lebendigen Farben wie rot, gelb oder grün. Diese kombiniert man dann am besten mit schlichten Kleidungsstücken, zum Beispiel einer schwarzen Stoffhose. In der Damenmode für Frauen ab 50 ist oft zeitlose Eleganz gefragt. Die einzelnen Kleidungsstücke sind oft qualitativ hochwertig, denn im Alter 50 plus weiß man Qualität viel mehr zu schätzen als beispielsweise noch mit Mitte 20. Auch auf die Stoffe legt man mehr wert, für edles Kaschmir oder feine Seide gibt man gerne auch mal etwas mehr Geld aus. Für die vielen Frauen, die keine altmodische Kleidung mehr tragen wollen, nur weil sie 50 oder älter sind, empfiehlt es sich, immer modisch-elegante Kleidung im Schrank zu haben, die man dann mit neuen Trends kombinieren kann.

Bild: tbel – Fotolia.com