Dandy-Frisuren

Der aktuelle Dandy-Stil erreicht nun auch das männliche Haupt. Wer glaubt er seie ein waschechter Dandy, der sollte dies auch mit der passenden Frisur unterstreichen.

Schauspieler Jude Law machte es der Männerwelt in dem Film „Alfie“ vor, akurat geschnittene Kurzhaarfrisur, getrimmt auf Milimeterlänge und lässiger Dandyhut, zeigten das Jude Klasse besitzt. Aber was genau ist ein Dandy und was muss man bei der Wahl der Frisur bedacht werden?

Ein Dandy ist ein perfekt gekleideter Mann, so zusagen ein Gentelman, der sich durch Stil und Eleganz seines Wesens auszeichnet. Ein uns bekannter Vertreter war zum Beispiel Baudelaire (1821-1867).

Schulterlang oder kurz kann Mann das Haar als Dandy tragen. Hauptsache: Die Männerfrisur sieht gepflegt und top gestylt aus. Bei mittellangen Haaren sollte man, um das Haar leichter erscheinen zu lassen, das Haar gestuft und effiliert tragen. Weiche Linien sind wichtig bei dem Langhaar-Dandyschnitt. Die Ponypartie wird fransig geschnitten und sollte lässig seitlich ins Gesicht fallen.

Besonders stilvoll, wobei etwas an einen Butler erinnernd, wirkt die Frisur des Dandy, wenn man die Ponypartie nach hinten stylt.

Die Interpretation des Dandystils obliegt nur einer Regel: Immer den Stil waren. Man kann natürlich den Look ein bißchen auflockern. Pflicht ist jedoch ein Hemd zu tragen – und zwar stilecht ein weißes Hemd mit den derzeit modischen, dünnen Krawatten, die am Besten in Schwarz aussehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.