Dauerhafte Haarentfernung für Männer: ILP

Dauerhafte Haarentfernung für Männer: ILP

Ganz klar, Haarentfernung am Körper ist inzwischen auch Männersache. Nicht nur das Stutzen beziehungsweise Rasieren der Barthaare im Gesicht ist männlich, auch das Entfernen der Brust- und Rückenhaare oder der Haare im Intimbereich. Insbesondere jüngere Männer wollen dem verbreiteten Schönheitsideal entsprechen, das haarfreie, glatte Haut mit Attributen wie attraktiv, gesund und jugendlich verbindet. Nicht zuletzt will Mann damit bei den Frauen ankommen.



Herkömmliche Haarentfernung bringt nur kurz- und mittelfristigen Erfolg

Männer bedienen sich trotz anderer Bewuchsmuster selbstverständlich der Haarentfernungsmethoden, die Frauen seit Ewigkeiten anwenden: Zupfen, Rasieren, Epilieren. Auch chemische Mittel wie Haarentfernungsgel, -mousse oder –creme sind im Einsatz. Doch Vorsicht: Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung sind die Chemiekeulen nicht für großflächige Anwendungen geeignet. Hautirritationen und andere Problem könnten auftreten. Immer mehr Männer wagen sich auch in die Waxing-Studios, wo Profis die unerwünschten Haare mit Methoden wie Brazilian Waxing oder Sugaring entfernen. Alle bisher genannten Haarentfernungsmethoden liefern als Ergebnis eine Enthaarung, die nur kurz- bis mittelfristig anhält. Nach dem Rasieren dauert es oft nur Stunden, dann sprießen die Härchen wieder. Chemische Enthaarungsmittel lösen nur den über der Haut stehend Teil der Haare auf, so dass nachwachsende Härchen innerhalb weniger Tage wieder zu sehen sind. Das Epilieren hält im Schnitt drei, vier Wochen.

IPL – Erfolg mit permanenter Haarentfernung

Wer keine Lust hat, sich regelmäßig der teilweise auch schmerzhaften Enthaarung (beim Epilieren, Waxing, Sugaring werden die Haare schließlich aus der Haut gerissen)zu unterziehen, sollte sich mit permanenter Haarentfernung auseinandersetzen. Die dauerhafte Haarentfernung mit IPL erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit, bei Frauen und Männern. Nicht ohne Grund: In sechs bis acht Sitzungen, jeweils im Abstand von sechs bis acht Wochen, lassen sich damit bis zu 90 Prozent der zum Zeitpunkt der ersten Behandlung sichtbaren Härchen entfernen. IPL steht für „intense pulsed light. IPL funktioniert auf der Basis von hochfrequentem Licht, das mittels einer Blitzlichtlampe auf die zu enthaarende Hautpartie gestrahlt wird. Das Haut und Haare färbende Pigment Melanin absorbiert die Lichtenergie und wandelt sie in Wärme um, die von melaninhaltigen Haaren bis in deren Wurzeln weitergeleitet wird. Wegen der Hitze verödet die Haarwurzel samt zugehöriger Versorgungskanäle, so dass kein Haar mehr sprießen kann. Das Ergebnis von IPL ist eine schöne und dauerhafte enthaarte Haut – für jeden Mann.

Image – drubig-photo – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.