Der neue Herrenduft: Welches Parfum passt zum Mann?

Wer Frauen beeindrucken möchte, der greift des Öfteren zu Parfum. Leider noch öfter zum falschen. Wir helfen Euch, den richtigen Herrendurft zu finden!

Man kennt das. Man sitzt in der Bahn und dieser Typ betritt den Wagen. Und leider hat er die folgenden Zeilen nicht gelesen, denn sein Parfum, Eau de Toilette oder im schlimmsten Fall billiges Deo stinkt dermaßen erbärmlich durch die Gegend, dass die Leute reihenweise die Flucht ergreifen.

Zwar hat man mit dieser Taktik immer einen Sitzplatz, viele schöne Dinge im Leben kann man sich aber abschminken. Eine Frau für sich gewinnen, zum Beispiel.

Eine Duftnote setzen
Frauen sind noch viel stärker auf Geruch gepolt als Männer. Wer da nicht mit einem Duft anrückt, der zu seinem Typ passt, der hat zumindest auf unterschwelliger Ebene schon einiges an Punkten verloren. Und das ist ungünstig, schließlich zählt bekanntermaßen der Eindruck der ersten zehn Sekunden.

Süßliches Parfum bitte nur dezent
Süßliche Düfte riechen auf Papierstreifen immer sehr gut und man stellt sich vor, den Gegenüber mit diesem frischen, unerwarteten Geruch überraschen zu können. Schöner Gedanke, aber: Bitte auf die eigene Transpiration achten. Schwitzende Männer mit süßlichem Duft sind schrecklich. Sowas können Leute tragen, die nicht viel Körpermasse haben und sich auch in südlichen Gefilden pudelwohl fühlen. Solche, die sich im Smart Casual Look wohl fühlen.

Herbes Parfum bei männlicheren Typen
Alle anderen greifen zum klassisch herben Männerduft. Damit kann man eigentlich nicht viel falsch machen, vor allem, wenn man die passende Phsyis mitbringt. Ganz großes Manko sind übrigens zu dick aufgetragene Düfte. Am besten mischt sich die Duftnote mit eurem Eigengeruch und produziert ein überzeugendes Ganzes.