Der Nick-Carter-Klon

Heute möchte ich den Fans von schönen Männern gerne einen jungen und äußerst attraktiven Herren namens Alex Band näher bringen.

Wie, kennt ihr nicht? Kein Problem, unter seinem richtigen Namen kennen ihn wirklich nur eingefleischte Fans oder Leute wie ich, die sich schlau gemacht haben. Allgemein dürftet ihr wissen, wen ich meine, wenn ich sage: „Das ist dieser Front-Sänger von The Calling, der ein bisschen so aussieht wie Nick Carter.“

Geboren wurde der Blondschopf in Los Angeles im Jahre 1981. Die Musik entdeckte er dabei recht früh für sich: Von Kindesbeinen an nahm er Gitarrenunterricht. Musikalisches Engagement macht sich bezahlt, heute kann Band Gitarre, Saxofon und sogar Klavier spielen.
Berühmt wurde er schlagartig, als seine ehemalige Band „The Calling“ den Song „Wherever you will go“ veröffentlichte und dieser sich zum absoluten Kassenschlager entwickelte. Weitere international groß gefeierte Hits gab es danach leider nicht mehr, lediglich Fans konnten sich an Alben erfreuen.

Mittlerweile wandelt Alex auf Solo-Pfaden. The Calling entschloss sich 2005 zu einer Pause, Band nutzte das für seine Zwecke und wechselte die Plattenfirma. Ab 2006 stand er dann im Studio und nahm sein erstes eigenes Album auf. Wer mehr über seine musikalischen Schritte wissen möchte, sollte definitiv des Öfteren auf seiner Webseite vorbeischauen und -horchen. Gerade das Horchen lohnt sich an der Stelle, denn im Gegensatz zu bereits erwähntem Nick Carter hat Band eine tiefe und männliche Stimme, die im Gegensatz zu seinem eher milchbubimäßigen Look steht.

Hoffnungen braucht man sich wie immer keine zu machen, der Mann ist selbstverständlich seit ein paar Jährchen unter der Haube. Die Angetraute ist Jennifer Sky, die bereits neben Lucy Lawless in der Action-Serie „Xena“ spielte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.