Der Smartphonemarkt: Mehr als nur Äpfel und Galaxien

Der Smartphonemarkt: Mehr als nur Äpfel und Galaxien

Das Geschäft mit Smartphones boomt weiter. Millionen Handys werden jedes Jahr weltweit abgesetzt, vor allem Apple und Samsung profitieren hiervon am meisten. Dabei versuchen auch andere Hersteller wie Sony, Nokia oder HTC die Kunden mit immer neuen Innovationen und Verbesserungen zu locken.

Businessmann mit vielen Smartphones und anderen Geräten auf seinem Tisch

Mehr als nur ein kleiner Asiate

Die größte Konkurrenz hinsichtlich Qualität und Design droht Samsung und Apple durch das HTC One. Vor allem optisch punktet das Handy, da es hochwertig verarbeitet ist. Das Display ist mit 4,7 Zoll etwas kleiner als bei der Konkurrenz, soll dafür aber besser in der Hand liegen. Auch technisch brilliert das Gerät durch ein gut beleuchtetes und scharfes Full-HD-Display, auf dem sich Filme und Videos in beeindruckender Qualität anschauen lassen können. Das Betriebssystem und das gewagte Interface bieten eine optimale Leistungsstärke, bei der der Akku dennoch lange hält. Des Weiteren verfügt das Handy über eine gute Kamera, die allerdings etwas bei der Schärfe schwächelt.

Die Konsolenhersteller sind endlich aufgewacht

Microsoft und Sony sind ja bereits hinlänglich für ihre Spielkonsolen bekannt, seit einiger Zeit produzieren beziehungsweise unterstützen beide aber auch Handys. Vor allem Sony ist dieser Schritt gut gelungen. Das Xperia Z besticht dank des schnellen Prozessors durch ein hohes Arbeitstempo und legt den Fokus klar auf Multimedia Inhalte. So ist es kaum verwunderlich, dass sich der Musikspieler des Handys durch enorme Klangstärke und Tonqualität auszeichnet. Ebenfalls sehr positiv fällt auf, dass im Lieferumfang hochwertige Kopfhörer enthalten sind. Hierbei muss der Kunde bei anderen Herstellern häufig selber noch einmal nachrüsten.

Windows produziert hingegen nicht selber, stellt aber das Betriebssystem für Nokia her. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass die Nokia Lumia Reihe gut zu bedienen ist. Allerdings ist der Appstore noch relativ klein.

Beim Preis die Nummer eins

Wer sich also für ein neues Smartphone interessiert, der sollte sich nicht von der Masse leiten lassen, sondern auch abseits der beiden großen Hersteller auf die Suche gehen. Oftmals stehen die Geräte der anderen Anbieter denen von Apple und Samsung in nichts nachsteht oder sind sogar besser. Nur in preislicher Hinsicht setzt wohl niemand höhere Maßstäbe an, dem Kunden kommt das leider nicht zu Gute.

IMG: drubig-photo – Fotolia