Die attraktivsten Männer 2011: Die Top 10

Was für ein Jahr, lauter attraktive Männer tanzten 2011 über Bildschirme, Kinoleinwände und durch mein Schlafzimmer. Die Top 10 wurden hier gelistet, um das neue Jahr mit einem Lächeln auf den Lippen zu begrüßen.

[youtube n6DW2OHVvWA]

Glücklicherweise sterben attraktive Männer nicht aus, nein, sie werden immer mehr zu Renaissance Männern, also Alleskönner, die auch noch freundlich und witzig sind, weshalb wir für ein paar Minuten vergessen dürfen, wie diese Welt 2011 mal wieder den Bach runter gegangen ist, um uns an diesen strahlenden Lichtblicken zu orientieren. Na, wer ist auf Platz 1?

10. Martin Kaymer

2011 war ein gutes Jahr für den schnieken Golfer, mit dem Sieg der WGC-HSBC Champions wurde er als einer der Top Spieler der Welt gerankt, mit gerade mal 27 Jahren ein guter Schnitt, dafür, dass er auch viel Arbeit rein steckt, gibt es doppelt Punkte und dass er dabei besser als die durchschnittlichen Golfer aussieht, lässt ihn auch locker die Top 10 zieren.

[youtube U0WT0N_pqLw]

9. Florian David Fitz

„Männerherzen“ mag ja Klischees anhäufen, aber zumindest durften wir dadurch Florian David Fitz öfter bestaunen, als sonst. Singen und Drehbücher schreiben kann er auch noch, da bleiben keine Wünsche mehr offen, oder?

[youtube CdcitIA38_A]

8. Philipp Boy

Der Turner gewann letztes Jahr diverse Preise und brachte auch dieses Jahr den Titel des European All Around Champion mit nach hause.

Beim Kunstturnen sieht er aus, als wäre es ein Leichtes, vor allem die Tatsache, dass er bis dahin einige Knochenbrüche hinter sich bringen musste und dennoch nie aufgegeben hat, ist unglaublich inspirierend und Ambition, als auch Durchsetzungsvermögen gehören zu den Eigenschaften, die zu keiner Zeit unattraktiv sind.

[youtube Zj2B5b8DfuM]

7. Michael Fassbender

Der Herr Fassbender ist endgültig in Hollywood angekommen, nach „Inglorious Basterds“ durfte er dieses Jahr in „X-Men“ wieder einmal in amüsanter Actiontradition brillieren, zeigte darüber hinaus in der Neuverfilmung von „Jane Eyre“, sowie dem Drama „Shame“, dass er aus dem richtigen Holz für Hollywood geschnitzt ist und alle Genres beherrscht.

Sympathisch, attraktiv auf diese wunderbar klassische Art und Weise und darüber hinaus noch mit einer sehr angenehmen Stimme bedacht, gehört Fassbender zu den Männern, die unerreichbar zu sein scheinen und noch aus der alten Schule kommen.

Und dabei auch noch auf dem Teppich geblieben? Was für ein Mann.

[youtube qohxcftlLMY]

6. James Franco

Na gut, die verpatzte Oskar-Moderation sei ihm verziehen, immerhin lag es auch an dem schlechten Skript und zu wenig Freiheiten, ansonsten hätte Franco sicher das Beste daraus gemacht.

Nichtsdestotrotz lieben wir Franco dafür, dass er immer wieder auch kleine Independentfilme dreht, dieses Jahr sein eigenes Buch heraus gebracht hat und es immer wieder schafft, völlig heruntergekommen und trotzdem mehr als attraktiv auszusehen.

Ach ja, hab ich schon erwähnt, dass er nebenbei auch noch studiert, weil all das anscheinend noch nicht genug ist? So ein Traummann…

[youtube UIdkwjjYiMg]

5. Joseph Gorden-Levitt

Dieses Jahr spielte er überzeugend einen Krebspatienten in der Dramödie „50/50“, dass Joseph einer der Schauspieler ist, denen man jede Rolle abnimmt, ist aber spätestens seit „Mysterious Skin“ klar.

Schön, dass das auch langsam die Medien mitkriegen, denn auch wenn er 2011 nur in „50/50“ zu sehen war, konnte niemand genug von diesem verschmitzten Lächeln kriegen und das wird es auch 2012 geben, wenn er in „Batman Rises“ und diversen Actionfilmen zu sehen ist. Nur eins, Joseph: ein paar ernste und dramatische Rollen wären wirklich schön, wir vermissen den Gorden-Levitt, der uns absolut in den Bann zieht.

[youtube WzX9jHB3LfA]

4. Chris Hemsworth

Dieses Jahr war wohl das beste Jahr für den Newcomer, nach „Star Trek“ im Jahre 2009 durfte er 2011 in „Thor“ scheinen, aber – meine Damen und Herren – das ist nur der Anfang, denn 2012 wird es wohl kaum einen großen Blockbuster ohne ihn geben, in Actionfilmen, Horrorfilmen, dem einzig wahren Schneewittchen-Film und dem heiß ersehnten „Avengers“ (wieder als Thor) wird er nächstes Jahr das Kino dominieren.

Unsere Tagträume darf Mr. Hemsworth jedoch schon dieses Jahr dominieren, vor allem mit seinem traumhaften, australischen Akzent.

[youtube nK9hoClrB-A]

3. Alexander Skarsgard

Nach einem Haarschnitt konnte man endlich die Model-Wurzeln des sexy Schweden sehen, der ja vorher ein wenig sehr den 90er Jahre Look verkauft hatte. Im Lars von Trier Film „Melancholia“ konnte Alexander dann auch noch beweisen, dass er auch das dramatische Kino beherrscht und die abstruse Verfilmung des Spieles „Schiffe versenken“ wird sicher auch nur halb so schrecklich, wenn wir unsere Augen währenddessen immer an diesem schönen Mann weiden können.

Und weil die wahre Perfektion durch kleine Makel entsteht, lieben wir den leichten Silberblick des Vorzeigeschweden.

Außerdem – das hier:

[youtube y80XJ_8VNV8]

2. Ryan Gosling

Die ewige Nummer Zwei muss sich keine Sorgen machen, Gosling-Fans sind anscheinend ruchlos und dem Kanadier für ewig verschrieben, ansonsten hätte es diese Welle der Entrüstung gar nicht gegeben, als er im People Magazin nicht zum sexiest Men gewählt wurde, sondern vielmehr Bradley Cooper.

Aber zurück zu Gosling, der ist nicht nur ein guter Schauspieler und sieht ungelogen auf jedem Paparazzifoto aus, als ob er bei einem Fotoshooting für Calvin Klein ist, sondern macht auch noch bezaubernde Musik, hat einen tollen Hund und hat dieses Jahr sogar eine Prügelei geschlichtet.

Da sieht man mal wieder, dass die männlichen Ex-Mitglieder des Disney Clubs sehr viel besser abschneiden, als die weiblichen (Britney, hust, hust).

[youtube ykgRDSJ6onE]

1. Bradley Cooper

Ok, Ryan Gosling Fangirls und -boys, die dem People Magazin tausende, wütende Mails geschrieben haben, weil Bradley Cooper und nicht Ryan Gosling auf der Nummer 1 der sexiest Men gelandet ist: Erstens würde Ryan Gosling so ein zickiges Verhalten nicht gut heißen und zweitens hat Cooper das Bashing so gut, charmant und keck behandelt, dass er auch in dieser Liste den ersten Platz verdient.

Während der Graham Norton Show gab Bradley zu, dass auch er Ryan sexier findet, aber genau diese Art zurückhaltende Schüchternheit finden wir ungemein attraktiv und wenn wir uns dann in Bradleys blauen Augen verlieren, vergessen wir fast, wer Ryan Gosling überhaupt ist.

[youtube SVHAd3jwZy0]