Dient Viagra im Sport der Leistungssteigerung?

Allseits bekannt ist, Viagra dient der Steigerung der Libido. Seit zehn Jahren ist die Potenz-Pille auf dem Markt und hilft seit dem einer Vielzahl von Männern zu mehr Leistung im Bett. Nun soll diese Wunderpille auch zur Leistungssteigerung im Spitzensport missbraucht werden. Als Folge denkt die Weltdopingagentur (WADA) darüber nach, Viagra auf die Dopingliste zu setzen.

Profi-Radsportler beispielsweise sollen schon seit Jahren die Potenzpille nehmen. Denn besonders bei Bergetappen könnte Viagra Vorteile bringen. Der Wirkstoff Sildenafil hilft laut Studien, in Höhenlagen die Sauerstoffaufnahme des Blutes zu verbessern und die Blutgefäße zu weiten. Prompt schaltet sich die WADA ein und untersucht, ob eine Steigerung der Leistung nachweisbar ist. „Wir prüfen, ob es auf die Dopingliste kommt“, meinte John-Fahey, Chef der Weltdopingagentur.

Aber noch existieren keine fundierten Ergebnisse. Also nicht wundern, wenn die Profis im kommenden Jahr bei der Tour de France in den Bergen mit Beulen in den Hosen über die Pässe heizen.

In dieser Sportart ist der Einsatz von Viagra offensichtlich:

[youtube 7fpZJ7XfTa0]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.