Elvis Presley: Sexy King of Rock’n’Roll

Elvis Presley war und ist der unumstrittene King of Rock’nRoll, doch seinerzeit war es nicht nur die Musik, die ganze Heerscharen von jungen und älteren Frauen zum Kreischen und Weinen brachte und sie an den Rand einer Ohnmacht trieb.

[youtube qDID_E0FDUU]

Als waschechte amerikanische Ikone wird Elvis Presley noch heute verehrt und geliebt, auch wenn das Wissen um den langsamen Verfall des King in seinen letzten Jahren die Erinnerungen etwas trübt. Doch seine Fans und Musikfreunde aus aller Welt gedenken lieber dem jungen, energiegeladenen Kraftbündel, das wie ein Wirbelwind auf die Bühnen sprang und sein Publikum von der ersten Sekunde an mitriss. Das ist der Elvis Presley, dessen Status als Musikidol und Sex Symbol man heute noch nachvollziehen kann.

Elvis Presley: Ein Star wird geboren

Geboren wurde Elvis Aaron Presley am 08. Januar 1935 in Tupelo, einer kleinen Stadt im U.S.-Bundesstaat Mississippi. Er wuchs in einer behüteten Umgebung auf, begann schon im Kleinkindalter, mit seinen Eltern Gospellieder zu singen, und trat schließlich in einen Kirchenchor ein. Auf Volksfesten stellte er seine einzigartige Stimme erstmals größeren Zuhörermengen vor, doch so richtig begann seine unnachahmliche Karriere erst Anfang der 1950er Jahre, als er mit anderen Vorreitern der Rockabilly-Bewegung die damals bekannte Musikwelt revolutionierte.

Der Rockabilly-Sound entwickelte sich als eine Art Mischung aus Rhythm & Blues und traditioneller Countrymusik. Elvis‘ Version von „That’s All Right Mama“, die mehr aus einem launigen Experiment heraus entstanden war, gilt als erster Song dieser Spielart des Rock’n’Roll und wurde umgehend zu einem riesigen Erfolg im Radio. Dem Sänger waren immer mehr Auftritte vor einem immer größerer werden Publikum vergönnt und schließlich kam auch der  lang ersehnte Plattenvertrag. Von hieran war der kometenhafte Aufstieg des Elvis Presley nicht mehr aufzuhalten.

Ein Weltstar wie kein Anderer: Elvis Presley

Elvis Presley hatte alles: Eine samtige Stimme; eine intensive Art, sie zu nutzen, die bei seinen Zuhörern für Gänsehaut sorgte; einen coolen Look; ein freches Blitzen in den Augen; ein charmantes Lächeln; und vor allem einen unnachahmlichen Hüftschwung, der für wahre Ausbrüche von Ekstase bei seinen Konzertbesuchern sorgen konnte. Seine unkonventionellen Auftritte, sein nicht in ein Genre einzuordnende Musik, sein mitunter wilder Tanzstil und seine ungezähmte Art zu performen elektrisierten sein Publikum und machten ihn endgültig zum Star – und zu einem heiß begehrten Frauenschwarm.

Elvis Presley war ein Rebell, wenn auch einer der harmloseren Art. Er warf alle Konventionen über Bord, die es vor ihm in Sachen Musik, Tanz und Bühnenshow gegeben hatte, und zeigte etwas vollkommen Neues. Sein Stil war einzigartig und schockierte viele konservative Amerikaner, doch gerade die jungen Menschen liebten ihn dafür. Ob im feschen Anzug mit modisch schmaler Krawatte, im coolen Leder-Outfit oder später im Las-Vegas-Glitzerlook – Elvis Presley wusste, wie er seine weiblichen Fans beeindrucken konnte. Und so ist er nicht nur bis heute der unangefochtene King of Rock’nRoll, sondern auch ein Musiker und Schauspieler, dessen Sex Appeal in alten Bildern und Aufnahmen noch immer deutlich spürbar ist.