Flight of the Conchords: Bret McKenzie und Jermaine Clement, wir könnten eine Kommune gründen

Oh Neuseeland, nicht nur, dass Hobbits und Elben dort leben, nein, auch die magischen Wesen Bret McKenzie und Jermaine Clement aka Flight of the Conchords kommen von diesem magischen Kontinent.

[youtube iCoSJTM2uK4]

Bret und Jermaine, man müsste wohl fragen, ob sie nicht zu einem dieser polygamen Glauben konvertieren könnten, so dass man sie beide heiraten kann, denn auch wenn einer schon genügen würde, alle Träume wahr werden zu lassen, Flight of the Conchords sind nur im Duo vollkommen.

Bret I love you

Bret McKenzie wurde 1976 geboren, war früher Mitglied der Black Seeds und spielt immer noch professionell Ukulele im Wellington International Ukulele Orchestra und ja, das gibt es wirklich. Jermaine lernte er während des Studiums kennen, mit dem er in den 90ern zusammen in der Comedy Truppe „So You’re a Man“ spielte, bis sie dann die mittlerweile Kult gewordene Band Flight of the Conchords gründeten.

Jermaine I love you

Jermaine wurde 1974 in Wairarapa geboren und zog erst später nach Wellington, wo er Schauspiel und Film studierte. Bret war nicht seine erste Comedy-Partner Wahl, zuerst hing er viel mit Taika Waititi herum, mit dem er „So You’re a man“ gründete und später auch The Humourbeasts.

Zusammen begannen sie Ende der 90er die Comedy Musiktruppe Flight of the Conchords, mit der sie sogar bei den Simpsons auftraten (obwohl da ehrlich gesagt mittlerweile jeder mitmachen darf). Umwerfend darf man sie finden, weil humorvolle Männer sowieso immer sex-ey sind, aber auch, weil sie nicht nur Musiker, Schauspieler und Produzenten sind, sondern auch noch tanzen können UND diesen erotischen, neuseeländischen Akzent haben, den man immer mit dem australischen Akzent verwechselt, aber das ist ja egal, hauptsache, der Akzent ist erotisch. Den kann man mittlerweile übrigens in etlichen Filmen bewundern, so etwa in der independent Romanze „Eagle vs. Shark“, der Komödie „Gentlemen Broncos“,  oder dem 2012 erscheinenden dritten Teil von MIB, wo Jermaine den Antagonisten spielt und The Hobbit, wo Bret nach seinem Auftritt in HDR wieder einen Elben gibt.

[youtube WGOohBytKTU]

Wirklich praktisch ist es, dass man hysterisches Fangirl spielen kann, ohne, dass es peinlich ist, denn durch ihre HBO Comedyserie kann man behaupten, dass man nur den Charakter des weiblichen Stalkers Mel (gespielt von Kristen Schaal) nachmacht, alles natürlich vollkommen ironisch. Ölgemälde von Jermaine und Puppen aus Brets Haaren sind also völlig in Ordnung.

[youtube jr0Tg7vsOxg]

Was könnte uns also daran hindern, sie allesamt in einer – eventuell mormonischen – Kommune zu heiraten? Nun, vielleicht ihre Ehefrauen und Kinder, wobei das ja in einer mormonischen Kommune kein Hindernis wäre…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.