Florian Lukas – bei ihm lernen Mädchen liegen

Deutsche Schauspieler zeichnen sich in der Regel durch guten Ausdruck oder aber alternativ dadurch, dass sie in billigen Komödien mitspielen. An gutes Aussehen oder das Wort „sexy“ denkt man spontan nicht wirklich.

Auch Florian Lukas ist auf den ersten Blick kein Bilderbuch-Schönling, der mit offensichtlichem Sex-Appeal besticht. Sein Körper ist kein Berg aus Muskeln, sein Gesicht nicht zwangsweise das eines Models. Und dennoch hat er eine unleugbare Anziehungskraft. Er wirkt verwegen, männlich, cool, umwerfend. All das enthüllt sich aber erst, wenn man sich die Mühe macht, ihn sich etwas näher anzusehen.

Zu seiner Biographie – der Süße ist 1973 geboren worden und ein waschechter Berliner. Mit 17 begann er, im Theater zu spielen, 1992 folgte dann der erste Film. Seither hat er in vielen bekannten deutschen Produktionen mitgespielt. „Mädchen, Mädchen“, „Liegen lernen“, „Der Eisbär“, „Goodbye Lenin“ und „Keine Lieder über Liebe“ sind nur einige von ihnen. Zahlreiche Auszeichnungen ehren seine schauspielerischen Leistungen siehe Wikipedia. Am 23. Oktober lief zuletzt sein neuester Film „Nordwand“ an.

Ich bin jedenfalls dafür, dass es mehr deutsche Schauspieler dieses Kalibers gibt – ausdrucksstark und hinreißend. Ganz abgesehen davon, dass Florian Lukas obendrein über einen sehr guten Geschmack in Bezug auf seine Kleidungswahl verfügt, was man heutzutage nicht gerade oft antrifft. Er unterstreicht damit sein cooles, aber gleichzeitig stilvolles Erscheinungsbild.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.