Frauen, die auf Serien stehen – und welche was bedeutet

Bei manch einer vermeintlichen Frauenserie läuft den meisten Männern schon alleine beim Gedanken daran ein kalter Schauer den Rücken runter. Mit anderen kann sich aber auch Mann arrangieren. Dabei ist festzuhalten, dass die Auswahl der Lieblingsserie der Partnerin, weitaus mehr über sie verrät, als Ihnen lieb sein könnte. Also was sagt die Lieblingsserie einer Frau über diese aus?

Frauen, die auf Serien stehen – und welche was bedeutet

Von Drama-Queen bis Kumpel-Typ

Grey’s Anatomy
Wo sind die guten alten Zeiten von Emergency Room geblieben, fragt sich vielleicht manch einer. Heute ist der US-Serienerfolg Grey’s Anatomy der unangefochtene Platzhirsch der Arztserien. Und mehr Drama als hier geht wohl kaum. Keine Folge in der nicht eine Halb-Katastrophe passiert oder einer der Hauptcharaktere, die zwischen Job- und Beziehungsstress hin und her gerissen sind, leidet. Eine Gefühlsachterbahn, die wohl nur noch eingefleischte Fans mit einem erstaunlichen Hang zum Leiden ertragen. Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer.
Wenn Ihre Partnerin großer Fan der Serie ist, dann liegt es nahe, dass auch sie auf die ganz großen Gefühle und eine ordentliche Portion Dramatik steht. Das bedeutet für Sie, vor allem in Sachen Beziehung besonders vorsichtig zu sein. Wer ein derartig schiefes Serienbild vergöttert, überträgt genau das auch gerne einmal auf die eigene Beziehung.

New Girl
Die US-Sitcom New Girl mit der süßen Hauptdarstellerin Zooey Deschanel ist nicht nur für Frauen unterhaltsam, sondern auch für Männer. Schließlich lebt die Protagonistin in einer Wohngemeinschaft mit drei Männern, um deren Leben sich die Story auch dreht. Viel Humor, witzige Anekdoten und ein höchst unterhaltsames Miteinander schafft hier leichte Unterhaltung mit ein bisschen Tiefgang.
Ist Ihre Partnerin Fan von New Girl, haben Sie einen Volltreffer gelandet. Derber Humor und lockere Sprüche, sollten auch im eigenen Alltag kein Problem sein. Gleiches gilt für das entspannte Bierchen im Feierabend oder den gemeinsamen Zock-Abend.

Von Shopaholic bis zur perfekten Hausfrau

Sex and the City
Wenn es um Frauenserien geht, dann ist Sex and the City so etwas, wie der Anfang von allem. Die US-Serie ist nicht nur jedem ein Begriff, sie ist legendär und hat scheinbar ganze Frauengruppierungen geprägt. Geht es doch um Shoppen, Schuhe, Beziehungen und Sex. Für Männer nicht gerade ein leichtes Pflaster, für viele Frauen der Serienhimmel.
Wenn Ihre Partnerin eine eingefleischte Sex and the City Anhängerin ist, könnte es in jedem Fall schlimmer kommen. Zwar schwingt hier immer der leicht fade Beigeschmack eines Püppchens mit, dafür können Sie aber relativ sicher sein, dass Ihre Partnerin auch für viele, gerade sexuell, offen ist. Auch wenn das Frauenbild der Serie sehr klischeebehaftet ist, trifft es doch auch viele Frauen zu. Deshalb schadet es auch nicht, wenn Mann sich dazu durchringt, eine oder zwei Folgen mit der Herzdame gemeinsam zu gucken.

Desperate Housewives
Die scheinbar perfekte Vorstadtidylle, mit Haus, Garten, Kind und Kegel – alleine das klingt für viele Männer, wie der pure Horror. Wenn dann auch noch wie im Falle von Desperate Housewives wilde Intrigen, Morde, Eifersucht und vieles mehr hinzukommen, dann nimmt in der Regel auch der letzte Reißaus. Das Beste an den 4 Hauptdarstellerinnen, die Ihren Männern kaum Platz zum atmen geben, ist noch die Hollywood-Schönheit Eva Longoria, aber dann hört es auch schon auf.
Ist Ihre Partnerin Fan der Desperate Housewives ist ein wenig Vorsicht geboten. Frauen, die das Serienbild zu sehr verkörpern, sind sehr schnell sehr dominant. Wie in der Serie, hat der Mann auch in der Realität nicht wirklich viel zu melden. Also seien Sie ein bisschen auf der Hut.

Wie die Serie so die Frau?

So einfach ist es nun auch wieder nicht, trotzdem ist es auch nicht von der Hand zu weisen, dass Frauen ähnlich wie die Protagonisten ihrer Lieblingsserien ticken. Dabei reicht die Palette von Drama-Queen bis zum coolen Kumpel-Typ – vorausgesetzt das Klischee wird hier voll erfüllt. Festzuhalten ist aber definitiv, dass die meisten Männer wohl einfach mehr mit dem „New-Girl-Typ“ anfangen können, als mit dem „Grey’s Anatomy“ oder „Desperate Housewives“ – Fan.

Bildrechte: Comaniciu Dan – Fotolia