Für Männer mit Präsenz: Herrenmode in Übergrößen

Für Männer mit Präsenz: Herrenmode in Übergrößen

Wer von der Statur und vom Gewicht her ein richtiger Kerl ist, hatte es früher manchmal schwer, modische Kleidung zu finden. Das ist mittlerweile anders – und wenn Mann beim Shopping noch ein paar Tricks und Kniffe berücksichtigt, kann er heutzutage ein richtig schönes Outfit mit nach Hause bringen.

Mode jenseits von XL

In den Shoppingzentren dieses Landes war es manchmal nicht leicht, etwas Passendes zu finden, wenn die XL-Grenze bereits vor geraumer Zeit gefallen ist. Häufig sahen die Klamotten in Übergrößen aus wie ein Einmannzelt mit bis zum Zerreißen gespanntem Reißverschluss. Hier hat sich seit einiger Zeit einiges zum Positiven geändert: Es gibt Online-Shops für Übergrößen und Ladenketten, die auch noch Herren einkleiden, die eine Konfektionsgröße von 8XL souverän ausfüllen. Gleichgültig, ob Hosen in Übergrößen oder andere Bekleidungsartikel gesucht werden: Der Mann von Statur wird jetzt eher fündig. Umso besser, wenn er mit ein paar Tipps mitnimmt, die ihn in Herrenmode-Übergrößen noch besser aussehen lassen.

Ton in Ton hilft

Alles wissen: Schwarz macht schlank. Noch schlanker wird das Erscheinungsbild aber, wenn konsequent schwarze, dunkelblaue oder anthrazitfarbene Kleidung unifarben getragen wird – vom Hut bis zum Schuh. Kleine farbliche Akzente sind erlaubt, sollten die dunkle Grundfarbe aber nie beherrschen. Wer es mal probiert, wird überrascht sein: Monochromes macht einfach schlanker.

Wenn Streifen, dann waagerecht

Wird das nächste Polo-Shirt oder der nächste Pullover angeschafft, ist es bei Übergrößen eine gute Sache, Sachen mit vertikalen Streifen-Dessins zu kaufen. Der Grund: Die waagerechten Streifen unterteilen den Körper in diverse Segmente, was ihn optisch verschlankt. Streifen kombiniert mit unifarbenen Anzügen in Dunkelblau können überraschend gut aussehen. Einfach mal ausprobieren!

Den Zwiebel-Look testen

Mehrere Schichten von Kleidung machen die eigene Erscheinung flexibel. Weit geschnittene Jacken oder Mäntel über T-Shirts oder Hemden sorgen für einen fließenden, lockeren Look.

Maßschneidern lassen

Viele Männer mit Gewicht kommen gar nicht auf die Idee – dabei ist sie eine gute: Einmal einen maßgeschneiderten Anzug in Auftrag geben! Ein guter Schneider weiß, worauf es ankommt, um einen möglichst gut aussehen zu lassen. Die Kunst ist, den Anzug weder zu eng noch zu weit zu schneidern – gute Maßschneider können das.

Den richtigen Jeans-Cut tragen

Jeans sind als Basics im Kleiderschrank unverzichtbar! Wer etwas mehr auf die Waage bringt, sollte allerdings auf Bootcut- oder Slimfit-Nietenhosen verzichten. Diese Schnitte sehen einfach zu unschön aus.

Den eigenen Stil finden

Als Mann muss man nicht jede Mode mitmachen, ganz gleichgültig, welche Kleidergröße man trägt. Ob Brogues oder Sneakers, ob Bomberjacke oder Jackett: Wer seinen eigenen Stil gefunden hat, kann gern dabei bleiben – und die Modetrends ignorieren, die einen eher unvorteilhaft erscheinen lassen.

Bildquelle: Pixabay, 714357, fudowakira0

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.