Gefunden! Und jetzt? Teil 2

Im ersten Teil gab es Tipps dazu, wie man mit einem schönen Mann ins Gespräch kommt, beziehungsweise auf sich aufmerksam macht.

Schön und gut, man hat sich unterhalten und ist einander im besten Falle sympathisch. Die goldene Regel für Frauen ist allerdings seit jeher – Nicht zu sehr aufdrängen! Wenn man sich dem Mann nahezu ins Bett wirft, wo bleibt denn da der Spaß am Flirt-Spiel?

Also – Ein angebrachtes Maß an Zurückhaltung ist von Vorteil. Nicht immer erreichbar sein, nicht immer Zeit haben und schon gar nicht hinterher laufen. Es ist schwierig und diese ganzen Spielchen sind selbstverständlich völlig albern und nerven. So funktioniert das „Balzverhalten“ des Menschen allerdings seit vielen Jahren. 😉

Ebenfalls wichtig in der Phase, wo man Interesse wecken möchte: Sehr gepflegt aussehen. Gewaschenes, frisiertes Haar, duftende Haut, das Lieblings-Make-Up – All das darf nicht fehlen. Die beste Ausstrahlung hat man noch immer, wenn man sich selbst nicht nur wohl, sondern auch attraktiv fühlt.

Wie kann man sich geschickt ein wenig rar machen? Bei einem Date hin und wieder mal auf die Toilette verschwinden, auf einer Party ab und an ein längeres Pläuschchen mit Bekannten führen. Flirtereien mit anderen Männern sollten dabei allerdings unterbleiben, das wirkt schlampig und lässt aufgeflammtes Interesse schnell ersticken.

Für alle anderen Fragen rund um das Thema Mann möchte ich an dieser Stelle „Wie Männer ticken“ von Hauke Brost empfehlen. Ein äußerst informatives Buch mit der richtigen Prise Humor.