Giovanni Ribisi – sexy, aber religiöser Freak

Giovanni Ribisi. Wenn man diesen Namen einfach so hinschmeißt, werden doch viele irritiert mit den Schultern zucken. „Wer?“ Friends. Heaven. Der Soldat James Ryan. The Gift. Lost in Translation. Um mal nur die bekanntesten Auftritte des Schauspielers zu nennen.

Giovanni Ribisi fiel mir persönlich in der Rolle des Frank Buffay Jr. in der US-Sitcom Friends auf. Immer ein bisschen neben der Spur, zerstrubbelt und planlos kam seine süße Seite bestens zur Geltung. Erstmal ins Herz geschlossen kann man im Film „Heaven“, in dem er neben Cate Blanchett spielte, einige umwerfende weitere Gesichter von ihm kennenlernen: Den ernsten Mann in Uniform, den entschlossenen verliebten Naivling. Sein Schlafzimmerblick, kombiniert mit dem leicht melancholisch wirkenden Gesicht ist einfach herzerwärmend, Bilder von ihm im engen weißen Shirt enthüllen zusätzlich noch leicht durchtrainierte Oberarme. Zum dahinschmelzen! Wer die Musik-Gruppe Keane mag – Giovanni spielte in ihrem Video „Crystal Ball“ ebenfalls mit.

[youtube gYYXTcNbe04]
Ein Interview mit Giovanni.

Giovanni ist im Übrigen 33 Jahre alt und stammt aus Kalifornien. Er hat eine Zwillingsschwester, die ebenfalls Schauspielerin ist – Marissa Ribisi. Außerdem ist er der Schwager von dem sehr gut aussehenden Sänger Beck Hansen (von ihm ist das allseits bekannte „Loser“). Beck, Marissa und Giovanni haben in meinen Augen lediglich einen großen Makel – sie sind alle drei begeisterte Anhänger der Sekte Scientology. Wie wir bereits bei Tom Cruise feststellten, sind Sekten-Fanatiker alles andere als sexy. 🙁 Giovannis Scientology-Liebe disqualifiziert ihn leider als uneingeschränktes Anhimmel-Objekt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.