GQ Männer des Jahres 2011

Am 28.10. findet die Gala „GQ Männer des Jahres 2011“ statt, bei der wieder einmal Talent, Ausdauer, Kraft oder Engagement in verschiedensten Bereichen geehrt werden.

Wer genau die GQ Männer des Jahres 2011 werden, ist noch geheim. Bisher sind lediglich zwei Namen gefallen, die in den Kategorien „Politik“ und „Legende“ ausgezeichnet werden. Alle anderen Preisträger werden erst bei der Verleihung selbst, die morgen Abend in der Komischen Oper in Berlin stattfindet, bekannt gegeben werden. Dann wissen wir, wen man sich ab sofort als Vorbild nehmen darf, obwohl die Preisträger sicherlich wieder so unterschiedlich sein werden wie die Typen von Männern allgemein.

GQ Männer des Jahres 2011: Eine Legende wird geehrt

Einer der Preisträger wird Schauspiel-Ikone Peter Fonda sein, der in der Kategorie „Legende“ zum Mann des Jahres gewählt wurde. Moritz Bleibtreu wird bei der Gala am Freitag die Laudatio auf den mittlerweile 71-jährigen Mimen halten, der im Laufe seiner Karriere nicht nur ein herausragendes Talent bewiesen, sondern mit seinen Filmen das Lebensgefühl ganzer Generationen nach außen getragen hat.

Insbesondere der Kultstreifen „Easy Rider“ von 1969, in dem Fonda gemeinsam mit Dennis Hopper den Zuschauer auf einen Roadtrip der ganz besonderen Art mitnahm, blieb den Fans des Schauspielers im Gedächtnis. Mit dieser Rolle hat er sich selbst unsterblich gemacht, doch auch sein politisches Engagement sowie sein fester Wille, mit dem er beständig seine eigene Meinung vertritt und „dabei immer menschlich“ bleibt, wie es der GQ-Chefredakteur ausdrückt, haben die Jury davon überzeugt, dass Peter Fonda den Preis als GQ Mann des Jahres in der Kategorie „Legende“ mehr als redlich verdient hat.

Klaus Wowereit: GQ Mann des Jahres 2011

In der Kategorie „Politik“ wird unterdessen Berlins regierender Bürgermeister, Klaus Wowereit, ausgezeichnet. Alfred Biolek wird ihn mit einer Lobrede ehren und ihm den Preis überreichen, den er für seine Verkörperung von „Weltoffenheit und Toleranz“ erhält. Er repräsentiert die facettenreiche deutsche Hauptstadt mit jeder Faser seines Seins und hält stets die Nähe zu den Bürgern, statt sich in einer politischen Anonymität zu verstecken, heißt es in der Begründung.

Neben diesen beiden Preisträgern werden rund 900 weitere geladene Gäste erwartet, darunter so starke Männer-Typen wie Marius Müller-Westernhagen und August Diehl, außerdem Wolfgang Joop und Windsurf-Weltmeister Philip Köster sowie zahlreiche Damen, die der Gala den nötigen Glanz verleihen, von Barbara Schöneberger über Eva Padberg bis hin zu Regina Halmich. Sie und viele weitere Gäste werden in wenigen Stunden die GQ Männer des Jahres 2011 ehren und damit die Vielfalt der Männerwelt feiern.