H. aus K. – Humor hart an der Grenze

Über Männer lässt sich viel denken und schreiben. In der Porträt-Serie stehen ganz normale deutsche Herren Rede und Antwort zum Thema Frauen und Sex.

Unser heutiger Porträtierter ist H. Er kommt aus einer großen Stadt, spielt hervorragend Gitarre und ist seit über zwei Jahren in einer festen Beziehung. Er ist Auszubildender und vor kurzem 20 Jahre alt geworden.

1. Was finden Sie an sich selbst sexy?
H.: „Meine Bierplautze! Jeder steht auf nen Bierbauch oder nicht? Warte, ich hab gar keinen. Naja okay, das ist eine schwierige Frage. Ich würd glatt sagen ALLES. Aber auch gar nichts.“ Humor hat der Herr ja offenbar schon mal…
2. Was finden Frauen Ihrer Meinung nach an Ihnen anziehend?
H.: „Meine Gitarre, ganz klar. Und natürlich mein unglaubliches Aussehen. Ich glaube, ich hab von draußen ein „EINGEBILDETER FATZKE“ gehört… naja.“ Besonders ernst scheint der Gute das Interview ja nicht zu nehmen. Andererseits ist das Leben oft genug ernst!
3. Wie verführen Sie eine Frau?
H.: „Ganz einfach. Kinder, aufgepasst. Ich spiel nen Song von Iron Maiden und sage, er ist von mir. Da stehen die Frauen drauf. Okay nein. Ich trink ne Flasche Rum, telefonier ne Stunde mit ihr, am nächsten Tag trifft man sich dann (oder am übernächsten Tag… Kater und so), geht aus und schwupps steht se auf mich.“ Das ist natürlich auch mal ne Methode, die Angebetete gefügig zu machen.

4. Was ist Ihr Geheimnis / Ihre Spezialität (im Bett)?
H.: „Die Kippe danach, definitiv. Niemand kann so graziös und anmutig eine Kippe anzünden wie ich. Krieg selber kaum Luft, aber zünd mir ne Kippe an, das hat doch Stil.“ Eine erfrischende Herangehensweise.
5. Was stört Frauen an Ihnen?
H.: „Sie stört es, dass ich alles mit Logik und Neutralität betrachte und löse. Gott, das hassen sie.“ Wobei er wahrscheinlich hauptsächlich von seiner Freundin spricht. Und Recht hat er. Es gibts nichts Schlimmeres, als einen Mann, der in emotionalen Momenten mit Logik daherkommt!
6. Was macht Ihnen beim Sex am meisten Spaß?
H.: „Das nackte Weib unter mir, das Gestöhne, der Sex selber.“

Na, da hatten wir ja einen richtigen Spaßvogel diesmal…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.