Home of Men präsentiert euch die schlechtesten Flirtsprüche – und garantiert Erfolglosigkeit

Neben den guten Anmachsprüchen gibt es natürlich auch extrem schlechte, mit denen ihr wohl kaum bei einer Frau landen beziehungsweise eure Absicht verfolgen könnt, die Dame mit nach Hause zu nehmen.

Die folgenden Flirtsprüche sind keinesfalls zu Rate zu ziehen wenn es um die Eroberung einer stilvollen Frau geht, denn: Nach kurzer Belustigung der Dame über das schlechte Niveau würde sie dem Mann mit großer Wahrscheinlichkeit eine Absage erteilen. Das kränkt das Selbstvertrauen und hindert an zukünfitgen Annäherungsversuchen. Bedient euch da lieber erfolgsversprechenderen Methoden (siehe hier).

Es mag ja sein, dass Mann sich als absoluter Hengst fühlt aber sollte er es doch lieber für sich behalten. Platz Nummer eins der schlechtesten Anmachsprüche belegt der folgende: „Ruf mich an, ich stehe im Telefonbuch unter ‚H‘ wie ‚Hengst'“, aber witzig ist er aufgrund der Niveaulosigkeit allemal :-).

Platz zwei hat dieser Spruch inne (der im Gegensatz zum Sieger dieser unrühmlichen Kategorie übrigens gerade einmal die Hälfte der Stimmen bekam): „Ich bin vom ADAC und heute Abend würde ich dich gerne abschleppen.“.

Den dritten Platz mit zwölf Prozent aller Stimmen belegt der Klassiker, der ein Zeugnis für absolute Ahnungslosigkeit in Bezug auf Frauen darstellt: „Na, du auch hier?“.

Platz vier: „Ich habe meine Telefonnummer verloren. Gibst du mir deine?“ (bekam zehn Prozent der Stimmen).

Den fünften und somit vorerst letzten Platz dieses Best ofs belegt mit neun Prozent der Stimmen folgender Spruch: „Kenn ich dich nicht irgendwoher?“.

Bedient euch also nicht der hier aufgelisteten Anmachsprüche; Sie sind alles andere als erfolgsversprechend.