iPad-Nutzung im Auto

In Kürze wird in Deutschland Apples neuer Tablet-PC, der iPad, zu haben sein. Das Ding ist noch nicht mal auf dem Markt und ein paar Autotüftler haben schon Ideen umgesetzt, wie das Ding in seinem Auto integrieren kann.

Entweder der iPad wird fest eingebaut, an einer mobilen Halterung befestigt oder an den Kopfstützen angebracht.

Die Techniker der Firma B&S Car Audio in Bad Oldesloe haben einen speziellen Einsteck-Rahmen fürs Cockpit und einen klappbaren Halter entwickelt. Damit das iPad beim Einschieben nicht zerkratzt, ist Der Rahmen ist innen mit weichem Alcantara gefüttert, so dass der stylische iPad nicht zerkratzt beim Einschieben. Der Kostenpunkt liegt ohne dem iPad bei 1200 Euro und für einen starrern Rahmen zum Einklicken ins Cockpit muss man 700 Euro hinlegen.

Die schwedische Firma Brodit wird einen speziellen iPad-Autohalter anbieten. So kann der Tablet-PC am Armaturenbrett oder auf der Rückseite der Kopfstützen fixiert werden. Der Träger fürs Armaturenbrett soll so 25 Euro kosten und der Kopfstützenträger ungefähr 60 Euro.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.