Richard Gere is sexy – Ja, nee, is klar

Er hat graue Haare. Er hat ein charmantes Lächeln. Und mir persönlich geht er bereits seit Jahren auf den Keks.

Von wem reden wir? Kleiner Tipp. Julia Roberts.
Noch ein Tipp? Jennifer Lopez.
„Pretty Woman“, „Darf ich bitten“, „Die Braut die sich nicht traut“ und so weiter und so fort. Seit Jahr und Tag wird er uns als der attraktive Junggeselle verkauft, der auf der Suche nach der Frau seines Herzens ist.
Während er in seinen ersten Jahren im Filmgeschäft auch gerne Liebesaffären hatte oder in „American Gigolo“ sogar selbst den Prostituierten mimte, ist er doch nach und nach zum Sinnbild des männlichen Singles mutiert.

[youtube kdnaHHns3c0]
Hier knutscht Richard Gere im indischen Fernsehen Shilpa Shetty ab

Er ist nicht nur Großmuttis Lieblingsschwiegersohn, nein, Großmutti würde selbst liebend gerne… einen Spaziergang durch den Park mit ihm machen.
Denn bei aller Liebe… so sympathisch Gere, der 1949 in Philadelphia zur Welt kam, auch sein mag – ich habe noch keinen Menschen unter 50 getroffen, der ihm den attraktiven Junggesellen allen Ernstes abnimmt. Zum Glück hat Richard Gere auch noch einige andere Rollen in seinem Leben gespielt, wenn diese Filme auch meist weniger bekannt sind. Aktuell ist er in dem oscar-prämierten Film „I’m not there“ zu sehen.

Was man sonst noch so über Gere wissen sollte: Knapp fünf Jahre lang war er mit Top-Model Cindy Crawford verheiratet. Sein erstes Kind, inzwischen mit einer anderen Frau, kam 2000 zur Welt. Die Kindsmutter Carey Lowell und Gere heirateten zwei Jahre später. Süüüüß!