Jason Sudeikis: Der „Horrible Bosses“-Star macht seine Runde

Jason Sudeikis ist wie ein guter Wein: Er wird immer besser mit dem Alter und er macht sich gut zu Käse. Der Saturday Night Live Comedian hat sich in den letzten Jahren langsam aber sicher zu einem der interessanten Comedians hingespielt, den man hoffentlich bald häufiger sehen wird.

[youtube AYhXabSt9Xc]

Weil er sehr lange in New York auf Comedy-Bühnen gezeigt hat, wie man die Kunst der komödiantischen Improvisation perfektioniert, dauerte es eine Weile, bis er auch im TV und auf der Kinoleinwand seinen Einstand feiern konnte, mittlerweile ist er jedoch scheinbar überall – was nicht direkt etwas Schlechtes ist.

Dieser klassische 50er Jahre Look ist es wohl, der Jason zu einem der ganz wenigen Saturday Night Live Performer macht, die man auch seinen Eltern vorstellen könnte, denn in Anzug und Krawatte wird man sofort an Gene Kelly erinnert, ohne Anzug und Krawatte…nun, das überlaß ich den Lesern.

Mit einem littauischen Vater und einer irisch/deutschen Mutter wuchs Jason in einer relativ religiösen Umgebung auf und ging dementsprechend auf eine katholische, später jesuitische Schule in seiner Jugend in Kansas. Kansas wird übrigens auch immer wieder in seine Skteche eingeschmuggelt, außerdem ist er großer Fan der Kansas Jayhawks, der Sportgruppe seiner ehemaligen Universität.

Saturday Night Live

2003 fing er als Autor für die berühmte Sketchshow Saturday Night Live an und begann nach und nach, kleine Rollen als Publikumsmitglied oder Extra zu spielen, bis er 2005 als Schauspieler mit angestellt und 2006 in den regulären Cast aufgenommen wurde. Genau zu der Zeit – oh, welch Zufall – rieselten auch langsam die Filmangebote in Sudeikis‘ Haus.

Im TV spielte er für „30 Rock“ in einigen Episoden mit und soll laut Berichten demnächst auch in der HBO Produktion „Eastbound and Down“ auftauchen. Außerdem ist er als Stimmengeber für Grand Theft Auto IV und den Family Guy Ableger The Cleveland Show bekannt, kein Wunder, Jason sieht nicht nur aus wie ein Dreamboat aus den 50ern, er klingt auch so, weshalb er nur zu gerne die Rolle des traditionellen Vaters in SNL Sketchen bekommt.

[youtube ArVOasrvwT8]

Zukünftige Projekte

Und für eine scheinbar groß angelegte Comedy Anthology wird Jason als „goofy Batman“ zu sehen sein, eine Rolle, die er von Sam Rockwell übernimmt und in der er anscheinend einen One Night Stand mit Wonder Woman hat und sie danach nicht mehr zurück ruft. Uh Oh.

Zur Zeit ist Mr. Sudeikis anscheinend wieder Single, nachdem er sich im Januar von seiner Freundin January Jones (Betty Draper aus „Mad Men“) getrennt hatte, aber bei so einem Mann sind die Single-Zeitfenster so klein, wie die Tür in Alices Wunderland, für die man irgendwelche Kekse oder Pilze essen muss, damit man sich dort durchquetschen kann.

Aber es reicht ja auch, ihn aus der Ferne – Im Kinosessel oder auf der heimischen Couch – zu bewundern und natürlich das Zwerchfell zu trainieren, denn selbst in Filmen wie „Hall Pass“, die – zugegeben – nicht wirklich überragend sind, schafft er es dennoch, das Beste aus seiner Rolle heraus zu holen.

Und hier noch ein Bild, das ihr euch mental einbrennen lassen könnt, damit es euch auf allen Wegen begleitet und dunkle Tage, Monate und Jahre hell erleuchtet.

[youtube fwE-oPBBWno]