Jesse Spencer läuft sogar Dr. House den Rang ab

Jesse Spencer ist wohl einer der sexiest Seriendarsteller der Welt. Mit seinem blonden Schopf, dem gepflegten Dreitagebart und seinen blau-grauen Augen verdrehte er nicht nur Serienkollegin Jennifer Morrison den Kopf.

Jesse Spencer ist ein australischer Schauspieler, der 1979 in Melbourne geboren ist. Entdeckt wurde er bereits im zarten Alter von 14 Jahren. Bei einer Schulaufführung erkannte ein Agent sein Talent sofort und engagierte ihn fürs australische Fernsehen. Nach seiner Rolle in der Soap „Neighbours“ schaffte er es sogar nach Hollywood und spielte in Filmen wie „Uptown Girls“ und „Gegen den Strom“ mit. Der Durchbruch im deutschen Fernsehen gelang ihm mit der Rolle des Robert Chase in der Serie „Dr. House“.

Jesse Spencer alias Dr. Robert Chase

Dr. Robert Chase ist einer der drei Ärzte des Diagnose-Teams von Gregory House. Als Sohn eines bekannten Arztes hat er seine Stelle im Team vor allem dem Einfluss seines Vaters zu verdanken. Der Halbgott in weiß macht trotzdem eine gute Figur. Er ist der kreative Kopf der Gruppe und schlägt auch schon mal ungewöhnliche Behandlungen vor.

Seine Beziehung zu Jennifer Morrison

Jennifer Morrison lernte der sympathische Australier 2004 bei den ersten Dreharbeiten für die Serie „Dr. House“ kennen. Sie spielt in der Fernsehserie seine Teamkollegin Dr. Allison Cameron. Nicht nur in der Sendung knisterte es zwischen den beiden Ärzten gewaltig, auch im realen Leben hatten sie sich in einander verliebt. Ende 2006 führte ihre Beziehung sogar zur Verlobung, die allerdings nicht mal ein Jahr später schon wieder gelöst wurde.

Jesse Spencer ist wieder zu haben!

Mit den Frauen scheint der süße Australier bisher noch kein richtiges Glück gehabt zu haben. Nach Jennifer Morrison war der sexy Schauspieler mit der englischen Sängern und Schauspielerin Louise Griffths liiert. Auch diese Beziehung war allerdings nicht von langer Dauer. Nun scheint er wieder auf Solopfaden zu wandeln. Also Mädels: legt euch ins Zeug!

[youtube qB8DpLV7VG8]