Kein Stress – nervige Frauen sofort erkennen

Kein Stress – nervige Frauen sofort erkennen

Manche Männer haben einfach ein Händchen dafür mit Frauen etwas anzufangen, die sich anschließend als besonders nervig und anstrengend entpuppen. Steckt man erst mal im Schlamassel, ist guter Rat teuer. Dabei gibt es genügend Anzeichen, an denen Sie schon vorher genau diesen Frauentyp erkennen können und Sie sich erst gar nicht in diese unbequeme Situation bringen müssen.

Kein Stress – nervige Frauen sofort erkennen

Die Frau mit Drama-Potential

Es gibt Frauen, die sich meist schon nach kurzer Zeit als echte Drama-Queen herausstellen. Beim ersten Kennenlernen meist noch ganz niedlich und zurückhaltend, fühlen sich Männer hier als starker Part zunächst einmal auf der sicheren Seite. Schnell zeigt sich dann aber ihr wahres Gesicht und es wird gemäkelt was das Zeug hält. Sie schenken ihr zu wenig Aufmerksamkeit, es ist zu kalt, es ist dies, es ist das – die Drama-Queen findet immer einen Grund, um sich zu beschweren oder das Leben zu verfluchten. Gehen Sie dann dagegen an, endet dies meist im Streit mit Tränen und dem Androhen von Trennung. Im Grunde alles Dinge, worauf man gut verzichten kann.
Daher gilt: Halten Sie sich fern von Frauen, die unzufrieden Wirken. Zeigt eine Frau schon in den ersten Gesprächen potential dafür und erwähnt zum Beispiel, wie anstrengend ihr Leben doch sei oder hat gleich mehrere allgemeine Themen, die sie aufregend und über die sie sich beschwert, treten Sie gleich den Rückzug an. In solchen Fällen können Sie meist nicht helfen oder Sie brauchen Nerven wie Drahtseile.

Die Frau im Mittelpunkt

Eine Frau, die permanent im Mittelpunkt stehen möchte, erkennen Sie relativ leicht, nur verschließen viele Männer genau davor die Augen. Der Ich-Frauentyp geht häufig auch einher mit der Intrigantin. Das beginnt in der Regel beim erhöhten Läster-Potential. Vor allem andere Frauen sind hier ein gefundenes Fressen und dabei wird häufig nicht einmal vor der eigenen besten Freundin Halt gemacht. Wenn diese dann auch noch häufig wechselt, wissen Sie, dass Sie es hier mit einem besonders anstrengenden Exemplar zu tun haben.
Daher gilt: Erkennen Sie die Anzeichen für diesen Frauentyp frühzeitig und verschließen Sie nicht die Augen. Wenn eine Frau schon beim ersten Date nur schlecht über andere redet und sich permanent profilieren und in den Vordergrund stellen muss, sollten bei Ihnen die Alarmglocken läuten. Ein anderes Erkennungsmerkmal besteht darin, dass dieser Frauentyp auch in der Gruppe immer im Mittelpunkt stehen muss. Die Meinung anderer ist ihr überaus wichtig und sie verlangt geradezu nach Komplimenten. Hier heißt es: Finger weg.

Die Frau mit Angst

Frauen, die von Beginn an irgendwie zurückhaltend und scheu wirken, ziehen manche Männer geradezu magisch an. Kein Wunder, wecken Sie doch den Beschützerinstinkt und das „Ich-bin-der-starke-Mann-Gefühl“. Doch Vorsicht, auf Dauer kann der Schuss ordentlich nach hinten losgehen. Wenn sich eine Frau dauerhaft als ängstlich und unselbstständig erweist, haben Sie ein Problem. Denn dann hängt alles von ihnen ab, egal ob es sich dabei um Hilfe im Haushalt, den Einkauf im Supermarkt oder die Abendplanung geht. Auch die Planung und Umsetzung von Aktivitäten gestaltet sich hier meist schwierig. Und als ob das nicht ausreichen würde, kommt häufig auch dazu noch der Hang zum Klammern hinzu. Diese Frau möchte, dass Sie permanent an ihrer Seite und für sie da sind. So rücken Sie gefühlt schnell in eine Art Vaterrolle für die Frau.
Daher gilt: Wenn sich schon bei den ersten Treffen Anzeichen von Hilflosigkeit oder Angst zeigen, nehmen Sie sich zurück. Auch eine gewisse Faulheit lässt dieser Frauentyp häufig erkennen. Wenn sie in ihrer Freizeit nicht viel unternimmt, dann sollte Sie auch hier schon in Alarmbereitschaft versetzt werden.

Fotoquelle: contrastwerkstatt – Fotolia