Lukas Podolski – Prinz Poldi, sexy Fussballgott, bald wieder in Köln

Lukas Podolski: Jaaaa, Fussballer sind schon was Feines, vor allem wenn sie so knackig und adrett sind wie unser Prinz Poldi vom FC Bayern München!

Wie es im Lu Lu Lukas Podolski Song schon so richtig heißt: „Poldi, Poldi Halleluja, es gibt nur einen Fussballgott“ stürmt Lukas Podolski auf die Platz eines meiner persönlichen Hitlist der sexiest Sportler überhaupt!

[youtube 4240rcdek3c&feature=related]

Geboren wurde Lukas Podolski übrigens in Gleiwitz, Polen, am 4. Juni 1985. Und seine Familie legte bereits den Grundstein für seinen späteren Beruf: Ebenfalls sein Vater Waldemar war Fussballprofi und seine Mutter Krystyna spielte Handball.

Lukas Podolski ist der Star der deutschen Nationalmannschaft

Mit dem runden Leder fing alles an, als Lukas Podolski zarte sechs Jahre alt war. Erst spielte er in dem Fussballverein seines Heimatdorfes, aber schon mit neun wechselte er zum 1. FC Köln, dem Verein, der „Prinz Poldi“ später groß rausbringen sollte.

Und Podolskis Fussballkarriere ging ab, wie der geölte Blitz: Im Alter von 19 Jahren gab Lukas seinen Einstand als Nationalspieler der deutschen Fußballnationalmannschaft und bereits zwei Jahre später stellte sexy Poldi mit 16 Länderspielen einen Rekord auf. Noch nie hatte ein so junger Fussballspieler so viele Spiele absolviert!

Leider stagnierte Lukas Podolskis Karriere nach seinem Wechsel zum FC Bayern. Er verbrachte die meiste Zeit nicht brav in unserem Blickfeld (wo er schließlich hingehört), sondern am Spielfeldrand auf der Bank. Aber das soll nun ein Ende haben und er kehrt zurück nach Köln!

Das Gute daran ist: Wenn wir Mädels und dann doch zum Fussball-Gucken aufraffen lassen, dann sind die Aussichten zumindest rosig 🙂

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.