Männer-Selbstwertgefühl abhängig von der Qualität der Beziehung

An Partnerschaftsstress nagen laut einer Studie der Wake Forest University in North Carolina Männer mehr als Frauen. Den Ergebnissen zufolge hängt beim Mann das Selbstwertgefühl von der Qualität der Beziehung ab.

Läuft es in der Beziehung nicht rund, macht es jungen Männern offenbar mehr zu schaffen, als es bei ihren Partnerinnen der Fall ist. Ein Grund liegt in der unterschiedlichen emotionellen Verarbeitung des Beziehungsstresses. Frauen machen sich bei Freunden oder der Familie Luft über die Partnerschaftsprobleme. Männer dagegen leiden laut der Studie lieber alleine.

Zudem leidet laut der Studie besonders das Selbstwertgefühl der Männer unter dem Beziehungsstress. Wurde doch bisher den Frauen nachgesagt, sie seien wesentlich verletzbarer und sensibler.

Anderseits soll die Männerwelt mehr von den positiven Aspekten ihrer Beziehung profitieren als ihre Partnerinnen. Ein weiteres interessantes Ergebnis ist, ob Männer zufrieden sind oder nicht, soll von der Qualität ihrer Beziehung abhängen. Junge Ladys sollen dagegen allein schon durch die Tatsache glücklicher sein, überhaupt einen Partner zu besitzen. Die Leidensschwelle ist erst bei dem Beziehungs-Aus übertreten.

Bei der Studie der Wake Forest University wurden ungefähr 1000 unverheiratete junge Erwachsene zwischen 18 und 23 Jahren untersucht. Veröffentlicht wurde sie im Journal of Health and Social Behavior.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.