Manuel Neuer – Fußballgott! Das Halbfinale der Bayern.

Was für ein Spiel! Im Halbfinale der Champions League schickt Bayern München Real Madrid nach Hause und bedankt sich bei Elfmeterkiller Manuel Neuer.

Dabei hatte das letzte Halbfinalduell zwischen Bayern München und Real Madrid richtig unangenehm für die Männer in den roten Trikots begonnen. Sie waren mit einem Vorsprung in die Partie gestartet, da sie das Hinspiel mit 2:1 gewonnen hatten. Doch zunächst spielte vor allem einer: Real Madrid.

Und dann saß auch schon der erste Elfer, verwandelt von Superstar Christiano Ronaldo. Jetzt brauchten die Bayern schon ein Tor. Doch stattdessen schossen die Madrilenen noch eins, und zwar fast beleidigend locker. Es war, als wäre die Bayern Abwehr überhaupt nicht vorhanden, so schnell wurde gepasst und so freistehend kam Ronaldo zum prompt verwandelten Schuss.

Dann, endlich, kamen die Bayern zurück. Bis zur Halbzeitpause schloss sich ein sehr offenes Spiel an, in dem schließlich Robben per Foulelfmeter zum 2:1 aufschließen konnte.

Nach der Halbzeit spielte Bayern München dann spätestens so, dass man zum Schluss der Partie sagen musste, sie waren die bessere Mannschaft. Nur leider passten sie den Ball viel zu oft zu Gomez, der in verschiedenen Haltungen vor dem Tor versagte.

Im Elfmeterschießen kam dann Manuel Neuers großer Auftritt. Gleich den ersten Elfer von Ronaldo: Gehalten! Den zweiten von Kaka: Ebenfalls gehalten! Danach wurde es kurz noch einmal spannend, aber wer so einen Torwart im Kasten hat, der darf sich auf die Schulter klopfen. Manuel Neuer ist auf dem besten Weg, der neue Oliver Kahn zu werden.

Bayern tritt somit im Finale gegen den FC Chelsea an und hat mit einer Leistung wie der von gestern Abend gute Chancen, am Ende die Champions League zu gewinnen!