Markus Rosenberg – sexy Schwedenimport

Auch Frauen schauen gerne Fußball. Die Verbannung des Trikot hoch ziehens nach einem Tor kommt der weiblichen Hingabe zum Ballsport zwar nicht gerade entgegen aber immerhin kann am Ende des Spiels noch auf einen Trikottausch gehofft werden. Dann kommt zum Vorschein, was Frau wirklich interessiert. Die athletisch durch trainierten Fußballerkörper in ihrer ganzen Pracht.

Eine Mannschaft, in der man ohne Probleme immer nach einem männlichen Leckerbissen Ausschau halten kann, ist die Nationalmannschaft der Schweden. Die Jungs aus dem hohen Norden überzeugen mit ihrem skandinavischen Look und lassen Frauenherzen höher schlagen.

Markus Rosenberg

Auch der zur Zeit noch bei Werder Bremen spielende Markus Rosenberg kann sich in die Kategorie der heißen Fußballer einreihen. Allein sein Akzent, wenn der auf deutsch Interviews gibt, ist Grund genug sich den sexy Spieler einmal genauer anzuschauen.

Geboren wurde Markus Rosenberg am 27.09 1982 im schwedischen Malmö, wo er auch seine Fußballkarriere begann. Der blonde Spieler ist 1,85 m groß und wiegt 80 kg. Seine Stärken sind seine Beidfüßigkeit und seine Kopfballstärke. Zur Zeit hat der Mittelstürmer einen Marktwert von 3,5 Millionen Euro.

Schon als Jugendlicher spielte Rosenberg in der Mannschaft Malmö FF, in der er auch 2001 als Profi über ging. Da er sich nach der Karriere als Jugendlicher nicht besonders gut in die Profiliga einfinden konnte, wurde er 2004 an den rivalisierenden Verein Halmstads BK ausgeliehen. Durch seine Torstärke und eine Torvorbereitung im entscheidenden Spiel, ermöglichte er dem Verein um ein Haar die Meisterschaft. Schlussendlich gewann Malmö FF mit nur einem Punkt Vorsprung in der Tabelle die Meisterschaft und holte den aufgeblühten Spieler für eine weitere Saison zurück.

2005 wurde Markus Rosenberg für 5,3 Millionen Euro an den niederländischen Traditionsverein Ajax Amsterdam verkauft und spielte dort bis 2007. Zunächst fügte er sich perfekt in die Spielweise der Niederländer ein, doch nach einer Verpflichtung eines anderen hochkarätigen Spielers wurde er vermehrt als Außenstürmer eingesetzt. Nachdem es bei Ajax einen Trainerwechsel gegeben hatte, sah man Rosenberg meist auf der Reservebank. Der neue Trainer Henk ten Cate hatte keine Verwendung mehr für den schwedischen Nationalspieler.

Markus Rosenberg – Kickt in Deutschland für Werder Bremen

Aus diesem Grund wechselte Rosenberg in der Winterpause 06/07 zu Werder Bremen. Sein Debüt hatte er in der deutschen Liga am 28.01 2007 und bereits am 11. März schoss er im Auswärtsspiel gegen den FC Bayern ein Tor mit dem Hinterkopf. In der Saison 2007/2008 war er sogar treffsicherster Profi bei Werder, doch nur ein Jahr später wurde er am 27. Spieltag wegen grottenschlechter Leistung auf die Tribüne verbannt.

Daher war es auch sehr überraschend als er im Rückspiel der Play-Off Runde der Champions League 2010/2011 gegen den italienischen Verein Sampdoria Genua eingewechselt wurde. Anscheinend hatte der Trainer der Werder jedoch genau den richtigen Riecher, denn Rosenberg erzielte in der 93. Minute ein Tor, dass die Bremern zumindest erst einmal in die Verlängerung rettete. Dort konnte Claudio Pizzaro einen weiteren Treffer landen und Werder den Einzug in die Gruppenphase des Wettbewerbs sichern.

Ob der schwedische Nationalspieler weiterhin in der deutschen Fußball- Liga kicken wird ist unklar. Zumindest bei Werder wird er wohl nicht bleiben, denn trotz des Sieg bringenden Tores gegen Genua, verharrte das Management des Bremer Vereins auch nach dem Spiel darauf, den hübschen Spieler verkaufen zu wollen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.