Michael Fassbender erobert Hollywood

In unserer Top 2011 Ausgabe hat er es schon auf Platz 7 geschafft, aber Michael Fassbender strebt für 2012 noch mehr an. Nachdem er letztes Jahr quasi in jedem wichtigen Film zu sehen war, dürfen wir ihn nun endlich auch als Nackedei bewundern.

[youtube iIlh8w3rm1g]

Auch wenn er bereits mit 2 Jahren nach Irland zog, würden wir ihn in diesem Fall doch gerne mal als Deutschen nennen, immerhin ist die Auswahl hier eh nicht so groß. 1977 in Heidelberg geboren, stammt Michael Fassberger aus einer weiteren irisch-deutsch-stämmigen Familie und wurde in Killarney katholisch erzogen.

Fassbender: unglaublich vielfältig

Fassbender stieg erst 2001 so richtig ins TV- und Filmgeschäft ein, dann aber mit einem Paukenschlag und zwar in Spielbergs Kriegsdramaserie „Band of Brothers“.

Um das ein wenig auszubalancieren, spielte er in der weniger ernsten Fantasyserie „Hex“ den Bösewicht und rockte als Pan noch ein wenig im The Cooper Temple Clause Video „Blind Pilots“ ab.

Wirklich von sich reden machte er jedoch, als er im Christian Bale Stil etliche Kilo verlor, um im irischen Drama „Hunger“ mit zu spielen. Und plötzlich war er überall, ob in Tarantinos überzogener Nazi-Komödie „Inglorious Basterds“, der Comicverfilmung „Jonah Hex“ oder dem X-Men Prequel „First Class“, wo er zum ersten Mal mit Kevin Bacon vor derselben Kamera stehen konnte. Fassbender war überall und das war mehr als erwünscht.

2012 wird auch definitiv das Jahr, in dem er sich endgültig in die Hall of Fame einspielen wird, denn nicht nur dankte George Clooney Fassbender und dessen Penis vor der versammelten Golden Globe Mannschaft dafür, dass Clooney dafür nicht blank ziehen musste, sondern er wird auch im lang ersehnten „Prometheus“ von Ridley Scott zu sehen sein.

2012: Das Jahr des Michael Fassbender

Ryan Gosling mag 2011 groß gehyped worden sein, aber 2012 wird Fassbender viral werden lassen, denn er hat so viel zu bieten: sein klassisch gutes Aussehen, seine großartige Rollenauswahl (selbst im gefährlichen Action-Genre, wo gute Drehbücher spärlich gesät sind), als auch die Tatsache, dass Fassbender die ältere Generation anspricht, da er auf die V-Necks verzichtet und tatsächlich Socken trägt.

Und wer jetzt Goslings Musik anbringen will, Michael Fassbender steht dem in Nichts nach, wie folgendes Video mit X-Men Kollege James McAvoy beweist:

[youtube DGXv449VHu0]

Derzeit ist Herr Fassbender noch solo unterwegs, obwohl man ihn hin und wieder mit seiner Ex Leasi Andrews gesehen haben will. Aber nicht doch, Michael, wir haben so viel mehr zu bieten…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.