Mit Naturkosmetik pflegen Sie sich mit gutem Gewissen

Mit Naturkosmetik pflegen Sie sich mit gutem Gewissen

Wissenswertes über NaturkosmetikBei Naturkosmetik handelt es sich um Kosmetikprodukte, die den Anspruch erheben, schonender für Umwelt und Lebewesen zu sein als die herkömmlichen Kosmetika. Die Produkte sollen durch eine sorgfältige Auswahl an Rohstoffen sowohl für den Menschen gut verträglich als auch tierfreundlich im Herstellungsprozess sein. Auch wenn es bis heute keine einheitliche Definition für Naturkosmetik gibt, lässt sich immerhin schon einmal festhalten, welche Inhaltsstoffe garantiert nicht enthalten sein werden. Dazu gehören unter anderem beispielsweise Silikone und Produkte, die Erdöl enthalten.

Vorteile der Naturkosmetik

Naturkosmetik wird aus ganz unterschiedlichen Gründen genutzt: Zum einen gibt es Verbraucher, die eine ökologische Lebensweise vorziehen und deswegen auch bei den Pflegeprodukten darauf achten möchten, dass diese in einem Herstellungsprozess, der möglichst schonend für Natur und Tier abläuft, hergestellt wurden. Doch Vorsicht: Nicht alle Kosmetika, die als tierfreundliche Naturkosmetik gelten, sind frei von tierischen Inhaltsstoffen. Auch wenn der Markt für vegane Produkte wächst, sind in einigen Produkten nicht nur pflanzliche und mineralische, sondern auch tierische Bestandteile enthalten. Wie dem auch sei: Meist stammen die Inhaltsstoffe von Make-up und Pflegeprodukten mit dem Label Naturkosmetik aus kontrolliert biologischem Anbau. Gentechnik und Tierversuche sind ohnehin in der Regel ausgeschlossen.

Zertifizierungen für Naturkosmetik

Es gibt für Naturkosmetik aktuell verschiedene Zertifizierungen, für die verschiedene Kriterien erfüllt werden müssen. Wer sich für das Thema interessiert, sollte sich unbedingt damit beschäftigen, hinter welchem Zertifikat sich welche Anforderungen an das Produkt verbergen. Nur so kann sich der bewusst lebende Mensch auch mit gutem Gewissen vom Puder bis zum Shampoo alles Nötige einkaufen und sich dementsprechend pflegen. Jede Parfümerie- und Drogeriemarktkette führt andere Pflanzenkosmetikprodukte, überzeugen Sie sich beim nächsten Bummel durch die Innenstadt selbst.

Etwas anderer Duft

Übrigens: Wer das erste Mal Naturkosmetik ausprobiert, muss sich meist zunächst an den Duft gewöhnen, denn der natürliche Duft der Inhaltsstoffe unterscheidet sich doch sehr von den Düften, die der Geruchssinn von den konventionellen Kosmetika kennt. Der Geruch ist feiner und subtiler sowie bestenfalls natürlich nicht so künstlich! Doch nach einiger Zeit gewöhnt man sich nicht nur daran, sondern realisiert, wie übertrieben das Thema Duft bei vielen herkömmlichen Produkten gehandhabt wird. Gratis-Proben aus dem Fachhandel erleichtern die Kaufentscheidung.

Bild: emmi – Fotolia