Nicomede Talavera + Eastpak = coole Rucksäcke und Taschen

Mit Nicomede Talavera geht Eastpak erneut eine Kooperation ein und bringt eine limitierte Ausgabe der stylischen Rucksäcke und Taschen heraus.

Wer bei Eastpak nur an die langweiligen und altbekannten Rucksäcke denkt, von denen schon fast jeder mindestens ein Exemplar besitzt oder besessen hat, wird wahrscheinlich erstaunt sein über diese urbanen und coole Modelle. Eigentlich sollten sie nur als Show-Pieces für die Abschlusspräsentation des Jungdesigners Nicomede Talavera fungieren, doch die große Resonanz und positive Reaktion führten dazu, dass eine limitierte Edition nun exklusiv bei Selfridges erhältlich ist. Eine Handvoll Styles wurden ausgewählt und produziert, wobei jedes Design nur zwischen 8 und 12 mal zum Verkauf angeboten wird. Preise zwischen £120 und £250 sind für diese einzigartigen Design-Stücke durchaus erschwinglich.

Nicomede Talavera x Eastpak: Die Kollektion

Die monochromen Rucksäcke und Taschen bestehen alle aus einer Kombination aus weißem, grauem oder schwarzem Leder mit beschichteten Nylon- und Polyester-Geweben, was eine gelungene Verbindung von luxuriösen und sportlichen Materialien dastellt. Die Formen der Modelle kommen durch Abnäher und eine gekonnte Nahtführung zustande, wobei auf zu viele Details verzichtet wurde, um eine minimalistische und stromlinienförmige Gestaltung zu gewährleisten. Alle Tascheneingriffe und Reißverschlüsse werden von Nähten oder Laschen verdeckt.
Geknautschtes Leder an den Riemen und Griffen bildet einen spannenden Kontrast zu dem sonst so schlichten Design.
Zusätzlich liegt jedem Teil noch ein Portemonnaie aus Pony-Fell bei, was wohl ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Designer-Kollektion sein dürfte. Wem der Weg an die Oxford Street in London zu weit ist, kann die stylishen Taschen auch im Online-Shop von Selfridges ergattern.

Eastpak und die Designer – eine bewährte Kombination

Nicomede Talavera, der gerade am berühmt berüchtigten Central Saint Martins in London den Bachelor absolvierte, ist nicht der erste Designer, der mit der Sporttaschen-Marke Eastpak zusammenarbeitet. Christopher Shannon, Gaspard Yurkevich sind ebenso schon eine Kooperation eingegangen, wie die Designergrößen Rick Owens und Raf Simons. Offensichtlich strebt Eastpak ein wenig heraus aus der reinen Sport-Ecke und möchte sich auch in exklusiveren Designbereichen etablieren. Solche ein Zusammenspiel junger Kreativer mit großen Firmen ist wohl stets für beide Seiten gewinnbringend, da es einerseits den Nachwuchstalenten hilft sich einen Namen zu machen und wichtige Erfahrungen zu sammeln, andererseits aber auch einer angestaubten Label wieder frischen Wind und innovative Ideen einzubringen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.