Paragliding – Durch die Lüfte segeln wie die Vögel

Wie wäre es mal damit?  Ein kleiner Urlaub in den Bergen. Mit einem gehörigen Adrenalinschub den Abhang runter rennen und mit dem Paragleiter sich frei wie ein Vogel fühlen. Immer mehr Abenteurer entdecken diese Sportart oder besser dieses Lebensgefühl für sich.

Viele sehen im Paraglyding eine gefährliche Risikosportart. Für die Piloten selber geht von dieser Luftsport eine sehr hohe Faszination aus. Viele sind regelrecht süchtig danach, die  die Welt aus der Vogelperspektive zu bestaunen.

Die Anfänge dieses Sports reichen in das Jahr 1965 zurück. Heute ist es für viele sogar zu einem Wettkampfsport geworden. Unter der Aufsicht des Internationalen Luftsportverbandes FAI gibt es beispielsweise die Disziplinen Streckenfliegen oder Gleitschirm-Akrobatik.

Als Grund dieser Fortbewegung sehen die Paraglider die unmittelbaren Nähe zur Natur und sich lautlos nur durch die Thermik in die Höhe tragen zu lassen. Entweder man führt dieses Hobby allein aus oder man schließt sich einem Verein an. Allein in Deutschland existieren ca. 350 Gleitschirmclubs.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.