Pink für Männer

Männer im Stil des „Rosaroten Panthers“, von führenden Designer eingekleidet, erobern die Laufstege. Wird sich der gewagte Trend auch im Alltag durchsetzen?

In Pink oder Rosatönen gekleidet, zeichnet sich auf den Laufstegen ein neuer Farbtrend in der Männerwelt ab. Ausgerechnet die Farbe der Frauen – Pink – soll nun eine Trendfarbe für Männer werden.

Bereits im Babyalter ist die Farbverteilung klar geregelt. Die Mädchen tragen Pink und die Jungs Hellblau, diese Regel dürfte wohl die halbe Welt kennen. Nun sieht man die weibliche Farbe an gestählten Männerkörpern. Ein wirklich „beißender Anblick“ für die Augen!

Meines Erachtens ist das Pink am Mann eine absolute Stylingsünde! Weiße Bermuda mit pinkem  Shirt und Segelschuhen oder der Herrenanzug in Grau mit pinkem Hemd – die feminine Männermode scheint auf dem Vormarsch zu sein.

Ingesamt gibt es sicher viele meterosexuelle Modetrends die schön sind, aber dieser männliche Barbiepuppen-Trend geht wirklich gar nicht.

Sollte man als Mann unbedingt Pink tragen müssen, dann bitte die Farbe dezent stylen. So ist ein helles Rosa besser als ein Pink und wirkt als Accesoires oder Oberteil getragen, einigermaßen akzeptabel. Zur pinken Herrenbekleidung passen vor allem schlichte Farben wie Weiß, Grau und Schwarz. Aber Männer aufgepasst: In Pink sieh man ein bißchen wie Barbie aus.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.