Ralph Lauren: Mehr als nur Polohemden

Wie kaum ein anderer nordamerikanischer Designer steht Ralph Lauren für die Verbindung von Sport und Klasse. Gekonnt werden in seinen Schöpfungen traditionelle Designs, wie der britische Landhausstil, mit der Moderne verknüpft und neu präsentiert.

[youtube U79eydVrIQg]

Die Geschichte der Marke „Ralph Lauren“ begann tatsächlich mit Polohemden, nachdem der junge Designer, welcher für das Modehaus „Brooks Brothers“ tätig war, von diesem die Rechte an der Marke „Polo“ erwarb. Er hatte bereits Erfahrung mit Mode für Männer, war er doch zuvor Designer beim Label „Beau Brumell Ties“ und hatte dort erfolgreich farbenfrohe Krawatten kreiert, die im Gegensatz zu den schlichten, einfarbigen der damaligen Zeit standen. Dieses Label war in den 40iger Jahren sehr gefragt und konnte durch den jungen Designer einen erneuten Aufschwung erfahren.

Ralph Lauren etabliert „Polo by Ralph Lauren“

Der als Ralph Lifshitz geborene Sohn russisch-jüdischer Immigranten startete mit den erworbenen Rechten an der Marke sowie einem Kredit über 50.000 Dollar sein eigenes Label und verband gekonnt traditionelle britische Mode mit der amerikanischen Gegenwart. „Polo by Ralph Lauren“ war ein großer Erfolg, und so etablierte er 1971 auch eine Linie für Frauen. Mittlerweile gibt es rund 20 Herren- und über 15 Damenlabels, die zum Unternehmen gehören. Dazu zählen „Polo Sport“, „Polo Jeans“, das „Purple Label“ sowie natürlich das seit 1968 existierende „Polo by Ralph Lauren“.

Frauenmode von Ralph Lauren

Seine Frauenmode basiert auf den Stücken der Männer und erschafft einen sportlichen und trotzdem femininen Look. Nach dem Erfolg des Films „Annie Hall“, bei welchem er maßgeblich für die Bekleidung der Darsteller verantwortlich war, wurde seine Mode für ein noch breiteres Publikum zugänglich und steigerte weiter den Erfolg des Labels.

Das Image der Marke

Aus einem deutlich bodenständigeren, familiären Hintergrund stammend verband der Designer die Marke schon früh mit den Attributen „Luxus“ und „Wert“. Ralph Lauren konnte in einer Zeit, in der die Mode eher leger und lässig wurde, mit einem Look des „entspannten Gentleman“ große Erfolge erzielen.

Maßgeblich für die Popularität des Labels verantwortlich ist das Image verbunden mit einer sehr hohen Qualität. Dabei wird dem Kunden nicht nur ein qualitativ äußerst hochwertiges Textil verkauft, sondern der Zugang zu einem Status, einer gesellschaftlichen Klasse, die seit der Etablierung mit der Marke verbunden ist. Das Image des entspannten, erfolgreichen und klassischen Mannes, der in der modernen Welt verkehrt, wird reflektiert und steht im Gegensatz zum legeren, urbanen Stil nordamerikanischer Metropolen.