Schlammcatchen: Wenn Frauen sich prügeln…

Schlammcatchen, auch Schlammringen genannt, gehört wahrscheinlich zu den Sportarten, die bei Vielen nicht als solche anerkannt sind und auf der anderen Seite trotzdem unzählige Fans haben.

[youtube opwgceltAA8]

Schon in den 1930er Jahren war Schlammcatchen in Teilen der USA ein beliebter Zeitvertreib sowohl für Frauen, die daran teilnahmen, als auch für Männer, die begeistert zusahen. Mittlerweile hat sich dieser etwas andere Sport auch in vielen anderen Ländern eine Fan-Gemeinde aufgebaut, doch die Vorurteile sind noch immer dieselben und Schlammcatchen hat nach wie vor den Ruf eines anrüchigen Spektakels.

Schlammcatchen unter Frauen: Sexy oder billig?

Die Meinungen hierzu gehen stark auseinander: Viele Männer finden es äußerst anregend, Frauen dabei zuzusehen, wie sie sich leicht bekleidet und umeinander verschlungen im Schlamm wälzen. Andere dagegen sehen hier nur den kämpferischen Aspekt und freuen sich schlichtweg über einen sportlichen Ringkampf. Und wieder andere Männer können dem Ganzen gar nichts abgewinnen, finden solche Veranstaltungen entwürdigend und halten sich lieber ganz davon fern.

Anhänger des Schlammcatchens sehen zumeist ganz klar den erotischen Aspekt, immerhin sind die Damen oftmals sehr gut gebaut, nur von wenig Stoff verhüllt und in eine fiebrige Auseinandersetzung vertieft, die nicht selten von Schreien und Stöhnen begleitet wird. Nachvollziehbar, was viele Männer daran reizt. Jedoch gibt es auch die Gegenseite, die hierin ein billiges Spektakel sieht, in dem Frauen unvorteilhaft und unerotisch präsentiert werden. Da beide Positionen schwer miteinander vereinbar sind, wird Schlammcatchen wohl auch weiterhin reine Geschmackssache bleiben.

Tradition Schlammcatchen: Wo und Wann?

Für eine Partie Schlammcatchen braucht es natürlich keine große Veranstaltung, sondern nur eine durchnässte Erdgrube oder einen Swimmingpool voller Schlacke, dazu ein paar kampflustige junge Frauen und genügend Bewunderer, die sie anfeuern. Fertig ist der Traum vieler Männer. Mittlerweile gehören solche Einlagen auf diversen Musik-Festivals genauso zum Programm wie die Konzerte selbst, wer also demnächst auf ein Rockfestival geht, könnte Glück haben und Zeuge eines Schlammcatchens werden. Auch viele Diskotheken und Clubs haben längst die Wünsche ihrer Gäste erhöht und eine entsprechende Arena in ihren Räumen aufgebaut. Gelegenheiten gibt es daher viele, einmal selbst dabei zu sein und zu entscheiden, ob Schlammcatchen nun sexy ist oder nicht.