So nicht!

Nach der Erörterung der Frage „Was macht Männer sexy?“ heute mal andersherum. Was geht gar nicht und wovor nimmt der Großteil der Frauen angewidert reißaus?

1. Absolutes No Go ist und bleibt der Vokuhila. Die 80er sind vorbei und was früher mal ganz fesch war, bringt heute die meisten Frauen zum Gruseln. Daumen runter für den Vokuhila!

2. Ebenfalls alles andere als schön anzuschauen: Zu enge Hosen. Mag sein, dass der Mann einen tollen Hintern hat und meinetwegen auch einen wohlgeformten Penis, das Tragen einer engen Hose rechtfertigt das längst nicht. Manche Sachen sollte man bis zum gegenseitigen Ausziehen einfach der Phantasie überlassen! Bitte!

3. Weitere unbeliebte Kleidungsfehltritte: Socken zu Sandalen (am besten noch in weiß), Hawaii-Hemden, sich von oben bis unten in weiß kleiden.

4. Außerdem: Nach Schweiß stinken, fettige Haare, Schuppen, leuchtende Pickel, gebleichte Zähne, Arschgeweih und Solarium-Haut geben auch ein großes, dickes Minus auf dem Konto der potentiellen (Sexual-)Partnerin.

5. Besonders schön – Einrasierte Muster, sowohl in Bart, Haupthaar oder in anderen Körperregionen, wird vorwiegend als lächerlich empfunden und ist zu vermeiden.

Abschließend bleibt mir zu sagen, dass Sie natürlich gerne Vokuhila, fettige Haare und enge Hosen tragen können. Nichts dagegen, wirklich nicht! Auch gerne als Single. Die Suche nach einer Partnerin oder einem Abenteuer erschweren Sie sich dadurch jedoch unnötig.

Wer auf all das aber keinen Bock hat, hat immer noch die Möglichkeit unter Einsatz von geringen finanziellen Mitteln, egal mit welchem Aussehen, Damen einschlägiger Einrichtungen zu einem Schäferstündchen zu überreden. 😉
Ob das eine tolle Dauerlösung ist, sei an dieser Stelle allerdings mal dahingestellt.