So wirken Sie Rückenschmerzen entgegen

Was sind die häufigsten Ursachen für permanente Rückenschmerzen? Wir klären Sie auf.

Der beste Weg aus den Rückenschmerzen ist das Aufbauen einer stabilen Rückenmuskulatur zur Stützung des Rumpfes und der Wirbelsäule. Rückenschwimmen, Radfahren und Krafttraining stärken Ihre Rückenmuskulatur enorm und tragen somit zur Bekämpfung der Probleme bei. Um der Belastung des Rücken entgegenzuwirken sollten Sie unbedingt auch Ihre Bauchmuskeln in Form halten/bringen.

Des Weiteren ist Ihr Rücken bei abrupten Bewegungen, Verdrehungen und falscher Körperhaltung extremen Belastungen ausgesetzt, daher gilt es diese zu vermeiden. Bei andauernden Rückenbeschwerden sollten Sie belastende Sportarten wie Hockey, Squash oder Surfen vermeiden. Verzichten Sie des Weiteren beim Schwimmbadbesuch auf den Bruststil.

Auch der Alltag hält zahlreiche Belastungen für Sie bereit. Ein guter Schlaf legt den Grundstein zur Verminderung Ihrer Rückenschmerzen: Bevorzugen Sie das Schlafen in Seitenlage anstatt auf dem Bauch oder dem Rücken. Machen Sie darüber hinaus Geld für eine gute Matratze locker und versuchen Sie auf Dauer langes Sitzen (zum Beispiel im Büro) zu vermeiden um Ihren Rücken nicht unnötig zu schädigen. Heben Sie Dinge mithilfe Ihrer Beinmuskulatur auf und gehen Sie vorher in die Hocke – das entlastet den Rücken enorm.

Bei leichten Beschwerden ist es oft ratsam sich einfach mal ausgiebig zu stretchen. Das lockert die Muskulatur und beugt Rückenbeschwerden langfristig vor. Behalten Sie auch andere Körperteile im Auge denn: Bei vielen Menschen resultieren andauernde Rückenbeschwerden aus zum Beispiel zu kurzen Bändern in den Oberschenkeln.

Locker bleiben heißt die Devise. Bei permanenten Beschwerden sollten Sie jedoch den Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen.

[Gallery=4]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.