Spezielle Pflegeprodukte und Kosmetik für Männer

Die großen Kosmetik-Konzerne weltweit haben den Mann und seine Bedürfnisse ja schon lange im Visier und versuchen mit teils skurrilen Produkten auch den letzten Kosmetik-Muffel von der Wirkung der Männer-Pflegeartikel zu überzeugen.

Es ist teilweise schon fast absurd, wie die Kosmetikbranche und die Hersteller von speziellen Pflegeprodukten für den Mann versuchen, in möglichst jeden Beauty-Artikel so viel „Männliches“ zu stecken, wie es nur irgendwie geht. Sei es durch ein cleveres Verpackungs- und Produkt-Design, das zum Teil vermuten lässt, es handle sich um Ausrüstung für Astronauten, oder aber durch Inhaltsstoffe, die den Geschmacksnerv echter Kerle treffen sollen. Hoch technologische Entwicklungen und wissenschaftliche Belege sind besonders beliebte Werbemittel, welche die Herren der Schöpfung von den Innovativen Cremes und Sprays überzeugen sollen. Und für die ganz hart Gesottenen zielen die Hersteller auf die vermeintlichen Ur-Verlangen der Männer ab. Wie sonst erklärt man sich Lippenbalsam, der nach Fleisch schmeckt?

Frühstück mal anders: „Geschmackvolle“ Männerpflege

Was braucht ein Mann zum Frühstück? Einen starken Kaffee und eine ordentliche Portion knusprigen Schinken; so sehen das anscheinend die Kosmetik-Konzerne, die es nicht nehmen lassen, den Start in den Tag mit ganz speziellen Produkten zur Körperpflege zu bereichern. Koffein soll nicht nur den Geist beleben, sondern sorgt als Zusatz in Duschgel für besonders frische Haut und als Inhaltsstoff in Shampoos solle es sogar das Haarwachstum anregen und Haarausfall vermindern.
Eine kalorienarme Alternative zur morgendlichen Proteinzufuhr haben die einfallsreichen Hersteller natürlich auch im Sortiment und so könne sich figurbewusste Männer ihren leckeren Bacon zumindest in Form eines Pflegebalsams zum Beispiel von J&D’s auf die Lippen schmieren. Guten Appetit!

Neue Formen – Neue Kunden

Nicht nur bei den Inhaltsstoffen gehen die Kosmetikhersteller neue Wege, sondern auch bei den Namen und den Darreichungsformen der Produkte beweisen sie durchaus Kreativität. Bodylotion scheint beispielsweise bei Männern nicht so gut anzukommen, wohingegen Bodysprays, die sich schnell und unkompliziert wie ein Deo auftragen lassen, bei den Herren wohl hoch im Kurs stehen. Wenn sie dann auch noch Titel tragen wie das „Dirty Bodyspray“ von Lush Cosmetics, sind anscheinend auch die härtesten Kerle überzeugt. Ebenso wartet der „Handsanft Brocken“, den man bei DaWanda kaufen kann, nicht nur mit einem griffigen Namen auf, sondern ist auch mit der festen Seifen-ähnlichen Form eine gelungene Alternative zur eher „weiblichen“ Handcreme. Und wenn Frau sich das nächste mal das Näschen pudert, kann Mann nun im Gegenzug genauso mit seinem Haupthaar verwalten. Ein spezielles Haar-Puder z.B. von Tigi oder Schwarzkopf ist der neueste Clou und soll der Frisur mehr Volumen und einen matten Glanz verleihen.

Wann spezielle Männerpflege doch Sinn macht

Nun kann man über die Sinnhaftigkeit mancher Pflegeprodukte wahrlich streiten, aber besonders bei der Haut- und Gesichtspflege ist es durchaus ratsam auf speziell für Männerhaut ausgerichtete Artikel zurückzugreifen. Diese ist nicht nur dicker als die Haut der Frauen, sondern besitzt auch mehr Talgdrüsen. Somit benötigen Männer deutlich weniger fettende Inhaltsstoffe, was besonders diejenigen beachten sollten, die Hilfe bei Akne oder unreiner Haut suchen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.