Subnotebook – das kleine Männerspielzeug

Klein sind sie und besonders leicht. Subnotebooks fallen auf der CEBIT 2009 auf. Sie kombinieren rechnerische Höchstleistung mit einem sehr ansprechenden Design. Doch was zeichnet die kleinen Dinger noch aus?

Neben dem geringen Gewicht und den kleinen Abmaßen kommen die Subnotebooks mit einem sehr minimalistischen  aber stylischen Design aus.  Anstatt ein übliches Touchpad zu benutzen, verwenden die Hersteller zur Navigation oftmals ein Trackpoint, das nur ein paar hundert Gramm wiegt. Charakteristisch ist trotz des spartanischen Designs eine sehr lange Akku-Laufzeit des Mini-Rechners.

Bei besonders exklusiven Modellen gibt man die Befehle über ein Touchscreen, dem so genannten Interface. Will man nicht die Tastatur verwenden, klappt und dreht man den Bildschirm auf das Notebook und arbeitet mit dem Touchscreen.

Besonders ins Auge fallen bei der CEBIT die Subnotebooks MSI X320 (13-Zoll), die Sony Vaio P-Serie (8-Zoll) oder das LG 210 (12-Zoll).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.