Tim Hamilton auf der New York Fashion Week 2011

Tim Hamilton präsentierte auf der New York Fashion Week 2011 seine neue Herbst-/Winter-Kollektion und schaffte es wieder einmal seine Fans durch außergewöhnliche Schnitte und Kombinationen zu begeistern.

[vimeo 19883137]

Tim Hamiltion’s Männermode steht für einen Mix aus avantgardistischen Schnitten und dem beliebten Streetstyle. Er kombiniert immer wieder sein außerordentliches handwerkliches Geschick mit sehr außergewöhnlichen, fast futuristischen, Schnitten. 2011 zeigte er auf der New York Fashion Week seine neue Herbst-/Winter-Kollektion, die wiedereinmal für so manche Überraschungen sorgte.

Tim Hamilton auf der New York Fashion Week 2011

Zunächst war es für die New Yorker Modeszene eine Freude Tim Hamilton wieder auf der Fashion Week in seiner Heimat begrüßen zu dürfen. Denn obwohl der talentierte Designer seine Karriere in New York startete, entschied er sich seine erste Kollektion 2009 auf der Fashion Week Paris zu präsentieren, was ein absoluter Erfolg war. Danach blieb er auch weiterhin in Paris bis er nun letztendlich entschied seine neue Herbst-Kollektion 2011 in New York zu präsentieren.

Für die Vorbereitung auf die New York Fashion Week 2011 mietete sich Tim Hamilton das Atelier des New Yorker Künstlers Ross Bleckner, dessen Kunst ihn sofort inspirierte. Hamilton entschied sich darauf einige Kunstwerke von Bleckner in seine neue Kollektion zu integrieren. Entstanden sind dabei interessante Details im floralen Muster, die die sonst eher finstere und sehr edgy Mode brechen und dadurch spannender gestalten.

Auch sonst wurde mit außergewöhnlichen Details nicht gespart. Bei vielen Outfits kam es zu sehr speziellen Schnitten, die sonst geläufige Proportionen scheinbar missachteten. Sehr viele Pullover in Überlänge kombiniert mit Hosen, die den Schritt deutlich weit unten haben. Auch die Schuhe mit kleinem Plateau-Absatz, die passend zur Kollektion gewählt wurden waren ein eindeutiger Hingucker der Präsentation.