UHREN-HIGHLIGHTS, Teil 10: LACO Seven Seas

UHREN-HIGHLIGHTS, Teil 10: LACO Seven Seas

Bei der „Seven Seas“ der traditionsreichen Uhrenmanufaktur LACO aus Pforzheim folgt das Design streng der Funktion und der Bestimmung: Sie ist eine Einsatzuhr für Polizei und Militär, die nicht nur durch ihre farblich unterschiedlichen Minuten- und Stundenzeiger besticht.

Uhrenschmiede mit Geschichte

Das Kürzel LACO besteht aus den Anfangssilben des Unternehmens Lacher und Co, das bereits 1925 in Pforzheim gegründet wurde und seitdem in Fachkreisen einen guten Namen besitzt. Dies liegt an den Flieger- und Beobachtungsuhren, die in den Vierzigerjahren von LACO gefertigt wurden, aber auch mit Automatik- und Handaufzug-Modellen aus den Fünfzigerjahren. Heute bietet das Unternehmen zahlreiche Modelle an, die an das Erscheinungsbild und die Funktion der Beobachtungsuhren anknüpfen, aber auch von Grund auf neu konzipierte Uhren wie die LACO Seven Seas.

Zeiger mit unterschiedlichen Farben

Auf den ersten Blick fällt einem an der Seven Seas auf, dass ihre Minuten- und Stundenzeiger zweifarbig gestaltet sind, was eine besonders schnelle Ablesbarbeit im Dunkeln ermöglicht: Der Stundenzeiger leuchtet in einem grünen Ton, der Minutenzeiger Orange. Ob dies der Tatsache geschuldet ist, dass die Uhr laut Aussage des Herstellers in enger Zusammenarbeit mit der Bundeswehr entwickelt wurde, ist nicht bekannt – auf jeden Fall sind die unterschiedlichen Superluminova-Leuchtfarben eine nützliche Innovation. Weiterhin besitzt die Uhr ein Heliumventil, durch das Helium beim Dekompressionsvorgang aus dem Gehäuse entweichen kann. Die drehbare Lünette auf dem matten Edelstahlgehäuse ist ebenfalls sehr gut ablesbar, und das Saphirglas ist doppelt gewölbt und entspiegelt. Die weiteren Features gehören ebenfalls zu dem, was eine Einsatzuhr ausmacht: 100 ATM, Magnetfeldschutz und eine verschraubte Krone mit seitlichem Schutz, die sich zwischen der Neun- und Zehn-Uhr-Position befindet, damit man mit ihr nicht irgendwo hängen bleibt. Zudem ist das Gehäuse der Seven Seas mit schwarzem PVD beschichtet und mit einem Kautschukband ausgestattet, dass an den Bandanstößen verschraubt angebracht wird. Für schmale Handgelenke ist die Uhr allerdings mit einem Durchmesser von 45 Millimetern und einem Bandanstoß von 24 Millimetern vielleicht etwas überdimensioniert.

Bildquelle: Screenshot von shop.laco.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.