Verkehrte Welt: Der Nerd-Stil ist cool

Verkehrte Welt: Der Nerd-Stil ist cool

Hornbrille, zerzaustes Haar und die berüchtigten Hosenträger: Sie definierten den sogenannten Nerd-Look, der vor allem in der Schule nicht zu empfehlen war. Mit der Zeit mussten Männer nicht mehr nur Anzüge tragen und durchtrainiert sein, um den Frauen und sich selbst zu gefallen, sondern konnten auch einen Look entwickeln, der eine andere Seite betont. Der Streber muss kein schlechter Look sein, solange er gekonnt eingesetzt wird.

Verkehrte Welt: Der Nerd-Stil ist cool

Her mit den Karo-Hemden

Warum der Nerd früher so komisch angeschaut wurde, lag nicht unbedingt an der Kleidung oder der Art wie er sie getragen hat, sondern eher aus dem Grund wie er sie kombiniert hat. Viele haben auch den Fehler begangen, die Klamotten nicht oft genug zu waschen. Doch erhält der Nerd-Stil ein modisches Comeback und wird durch die Nerd-Brille und T-Shirts für begeisterte Fans von Comics oder Bands definiert. Nerdig ist ein neues Wort, das den Stil auch beschreiben kann. Eine klassische Hose kann zum Beispiel den Grundstein für das Outfit legen, kombiniert mit den berüchtigten Hosenträgern und einem Hemd im Manchesterstil. Es sollte hochgeschlossen werden, eine Fliege in dezenten Farben wirkt sehr gut dazu. Als Schuhe sind einfache Lederschuhe zu empfehlen, die sehr gut zur schwarzen Nerd-Brille passen.

Der Freizeit-Nerd-Look

Eine andere Kombination, besonders gut für legere Treffen geeignet, ist eine Kombination aus Shorts, hohen Socken, Sneakers und dazu ein T-Shirt mit dem Lieblingssuperhelden oder Comic-Charakter. Einfach das liebste Oberteil aus dem Schrank kramen, das in diese Richtung geht, auch Videogames-Charaktere, und schon ist ein Nerd-Outfit zusammengestellt. Unterschiedliche T-Shirts gibt es wie Sand am Meer, da es sehr viele Comics, Filme, Spiele und Fantasiewelten gibt, die mit Merchandise in Form von T-Shirts versorgt werden. Auch Nerds haben Trends, die sich nach aktuellen Spielen oder Filmen richten, die auch bei anderen Menschen beliebt sind. Nebst der Fliege kann auch mal eine Krawatte mit interessanten Mustern getragen werden.

Äußerst vielseitige Outfits

Der Nerd-Look kann immer wieder verändert werden und bietet unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Zerzauste Haare müssen nicht sein, doch machen sich längere Haare gut zur Brille. Karo-Hemden sollten eng getragen werden, da diese sonst zu voluminös und breit wirken. Sonst sind trendige Shirts mit lustigen Motiven immer richtig, wenn man nicht zu seriös wirken möchte.

Bild: djma – Fotolia